Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Suchen

Besucher TTC

Heute 21

Gestern 27

Woche 120

Monat 639

Insgesamt 89912

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Manchmal braucht man auch mal ein bisschen Glück. Zum Beispiel dann, wenn man selbst verliert so wie wir gegen den Primus aus Duttenstedt. Binnen 48 Stunden unterlag unsere Konkurrenz aus Vallstedt zwei Mal und deshalb haben wir uns nun selbst in der Hand, die Relegation zur Kreisliga zu erreichen.

 

Ein Spiel haben wir noch - am 8.April gegen Vallstedt um 20 Uhr. Ein Punkt im direkten Duell und die Relegation wäre gesichert.

Mit Unterstützung von Gideon und Mattes, welche beide zusammengerechnet 23-1 in der Rückserie stehen, hätten wir durchaus eine Chance, zu bestehen. Wenn Pitti und Ceddy noch ein bisschen an Form gewinnen können, dann wird das Unterfangen nicht unrealistischer.

 

Erstmal abwarten und die Mannschaften über uns so gut es geht unterstützen, denn diese Saison wird dort (leider) oft Ersatz benötigt.

Bernd mit Augenproblemen, Sven abwesend, bleiben nur Ceddy und Pitti über. Gut, dass wir sehr gute Jugendspieler in Person von Gideon Kohlmann und Mattes Haßelmann haben.(welche gefühlt schon zum Stammpersonal bei uns gehören.) Beide spielten überragend am vergangenen Montag, gewannen beide ihre beiden Einzel - dank gutem Coaching von Julian Pfeiffer und einer hervorragenden Umsetzung. 

Insbesonders muss man Gideon hier hervorheben, der bereits gegen Bierbergens Nummer 2 Sewert mit 0-2 Sätzen hinten lag und auch gegen den sehr starken Linkshänder Bartels mit 1-2 hinten lag - er drehte beide Spiele und gewann mit 3-2.

Auch Mattes drehte sein zweites Einzel, gegen den gut aufgelegten Rohmann und besiegte diesen nach 0-2 Satzrückstand.

Pitti fühlte sich sichtlich wohler im unteren Paarkreuz und konnte Rohmann besiegen - 3-0. 
Ceddy hatte wie immer gegen Bartels keine Chance, wobei es dieses Mal eher Pech war und gegen Sewert konnte er mit 3-0 gewinnen.

Macht insgesamt einen 7-2 Heimsieg (Ceddy/Pitti unterlagen denkbar knapp 3x 9-11 gegen Bartels/Sewert) und einen perfekten Start in die Rückrunde. Weiter geht es im Februar, dann stehen gleich vier Begegnungen an - in Groß Lafferde, zuhause gegen Edemissen, in Solschen und in Adenstedt. Wenn man all diese Spiele erfolgreich gestalten sollte, dann hat man von den letzten vier Spielen dann drei Endspiele - welche darüber entscheiden, ob Berkum IV in die Kreisliga aufsteigt. Aber erstmal klein anfangen - Groß Lafferde am 11.02.

Ein Spiel ist noch für unsere vierte Herren zu absolvieren und wenn dies am kommenden Montag gegen Groß Lafferde III gewonnen wird, dann steht die vierte Herren des TTC bei einer Bilanz von 12-5. Letzte Saison 3-33 insgesamt. So schnell können sich Dinge ändern. Mehr Selbstvertrauen, bessere Doppel und natürlich überragender Support der Jugend durch Mattes und Gideon. 

 

Gegen Groß Ilsede/Solschen, unseren Angstgegner konnten wir leider nichts holen und verloren mit 2-7. 

Viel stärker die Leistung am vergangenen Freitag - Tabellenführer Vallstedt II konnte ohne Pitti mit 7-5 geschlagen werden - trotz eines oberen Paarkreuzes, in welchem lediglich Mattes ein Spiel gewann und Ceddy gar keins. Hauptgrund für den Sieg waren dementsprechend das untere Paarkreuz mit gut aufspielenden Gideon und Bernd. Aber auch nicht zu verachten, dass wir die Doppel mit 3-1 gewannen.

 

Platz 4 ist uns auf jeden Fall nach der Hinrunde erstmal nicht mehr zu nehmen und wenn uns das vor der Saison jemand gesagt hätte, dem hätten wir wohl unisono den Vogel gezeigt!

Das erste Mal in unserer Stammbesetzung empfingen wir am gestrigen Freitag die dritte Mannschaft aus Adenstedt. 
Stammbesetzung, das bedeutet, dass Ceddy, Pitti, Sven und "Bingo" spielten. Ja, tatsächlich Sven war mal da. 

Und mit jedem Schlag merkte man, dass sich das mangelnde Training verflüchtigte. Mit Ceddy konnte er ein Doppel gewinnen und ein Einzel.

Ansonsten konnten wir uns heute zum ersten Mal auf das obere Paarkreuz verlassen, wir spielten 3-1, Ceddy gewann beide Spiele und auch Pitti konnte endlich mal wieder gewinnen. "Opfer" war Baumfalk. Unten spielten wir ebenso 3-1, Bingo schwer zu besiegen und Sven gewann immerhin ein Spiel.

Die Spiele machten allen Beteiligten Spaß und das ist doch letztlich die Hauptsache. Durch den Sieg stehen wir nun bei 9-3. 

Nächstes Spiel : Montag gegen Ilsede.

 

Puh, das war mal gar kein guter Start. Aber das muss man sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen. Berkum 4 war zu Gast bei Edemissen 1. 

Und nach den Doppeln und den ersten drei gespielten Einzeln sah es gar nicht nach einem Auswärtssieg aus. Es stand 4-1, denn nur Pitti und "Bingo Bernd" konnten ihr Doppel gewinnen. Hennigs war für Pitti zu stark, Ceddy kam mit Konopatzki's Spielweise nicht zurecht und Bingo war chancenlos gegen Hilker. Doch wir hatten ja noch Mattes. Souverän konnte er mit 3-0 gegen Landgraf gewinnen.

2-4, das sah schon besser aus. Dann schlug die Stunde von Ceddy - mit 3-1 konnte er Hennigs besiegen und konnte dabei teilweise sehenswerte Bälle spielen - aber das muss noch konstanter werden. Pitti unterlag Konopatzki, doch unser unteres Paarkreuz konnte doppelt punkten. Sowohl Bingo als auch Mattes konnten deutlich gewinnen. Nach 3-5 stand es dann insgesamt 5-5 und ein Unentschieden war in greifbarer Nähe.

 

Doch wir griffen uns mehr - nämlich den Auswärtssieg. Beide Abschlussdoppel konnten mit 3-1 gewonnen werden und die Spielbilanz steht nun bei 7-3. Mal sehen, wo der Weg uns noch hinführt. Die kommenden Gegner, Freitag Adenstedt, kommenden Montag Ilsede und am 23.11 Vallstedt. Positiv sollten wir auf jeden Fall spielen, das ist auch unser Ziel. Alles weitere ist Bonus.