Beim Tabellenschlusslicht aus Vöhrum mussten wir uns aber nochmal strecken . Vöhrum kämpfte verbissen um jeden Punkt, am Ende verbuchten wir aber mit dem 9:5 Auswärtserfolg die letzten nötigen Punkte für den Klassenerhalt. Wir sind damit sicherer 6. könnten aber auch unseren derzeitigen 5. Platz behalten. Im Vergleich zum Vorjahr also eine deutliche Steigerung. Ob das alles "für die Katz " war oder nicht entscheidet sich nach dem Durchzählen zum Ende der Saison. Hoffen wir mal das Beste, denn für die meisten von uns ist diese Spielklasse ideal. Vom sportlichen Blickwinkel betrachtet. Und natürlich auch von den Entfernungen her. Insgesamt gesehen hätte es schlechter laufen können, aber auch noch ein ganzes Stück besser. Bisserl Luft nach oben haben wir schon noch. 

Mit einem klaren 9:1 holten wir uns 2 weitere Punkte für den Klassenerhalt. Die Jungs aus Vechelade konnten einem schon etwas Leid tun,waren sie doch durch Krankheit ,Urlaub etc. stark geschwächt. Dennoch kämpften sie Vorbildlich und machten es uns nicht so leicht, wie es aussieht. Klasse auch das die Gastgeber es uns nicht übel nahmen ,das wir nicht verlegen konnten (auch wir hatten Ersatz dabei). So wurde es ein sehr netter und seeeehr langer Abend. An den Nebentischen war Vallstedts zweite zu Gast und erkämpfte sich ein 6:6. Auch dort war die Stimmung tippitoppi. Jetzt heisst es sich vorbereiten auf das Saisonfinale vs. Vöhrum. In meinem Fall heisst das : bloss nicht trainieren ! 

Nach dem enttäuschenden VfB-Spiel zeigten wir uns gegen Vallstedt wieder von unserer Besten Seite. Erneut konnten wir mit 2 gewonnenen Anfangsdoppeln die Weichen in die richtige Richtung stellen. Lasse/Thorsten dominierten dabei das Vallstedter Spitzendoppel überraschen deutlich, besonders Lasse zeigte sich hier aber auch taktisch stark verbessert. Und so spielte er auch seine Einzel . Konsequent und ohne nachzulassen - 2 verdiente Punkte für uns. So war es auch kein Problem ,das Marc mal nicht so gut drauf war. Unsere Mitte schien dagegen wie ausgewechselt und holte alle 4 Punkte nach Hause . Danny gestattete Vallstedt noch einen letzten Zähler aber Thorsten hielt "Angstgegner" Wielebski deutlich3:0 in Schach. 12 Punkte auf der Habenseite und 2 machbare Gegner vor der Brust; das schaffen wir doch ! Oder?

In einem sehr emotionalen,  klasse Spiel von uns  war es halt wie immer. Gut gespielt und brav verloren. Mit 9 : 6 war der Tabellendritte aus Meerdorf wieder einmal die bessere Mannschaft.

Obwohl es nach den Doppeln Marc/Peter und Totti/Malte gut losging und auch das Lasse gegen Böse gewann lief es optimal für uns. Das Marc gegen Frank Rodermund ( bester Spieler der Klasse) nicht viel zu bestellen hatte war klar, aber Marc machte ein super Spiel gewann den ersten Satz hatte dann auch noch weiter Satzbälle, aber dann war Frank halt doch ein Quentchen besser. Leider war diesmal die Mitte der Loser. Malte und Peter hatten nicht das nötige Fortune und Können um mal ein enges Match zu gewinnen. Dafür bügelten unten Totti und Ceddy alles wieder gerade und es stand 5 : 4 für uns. Leider konnte Marc gegen Böse nicht an die gute Leistung vom ersten Spiel anknüpfen und im Spiel des Tages, Frank Rodermund gegen Lasse ( absolutes Topniveau) war nach phantastischen Ballwechseln  der Meerdorfer Spitzenspieler die Nase vorn. Die Mitte machts im Moment nicht denn sowohl Malte als auch Peter verloren hauch dünn im Fünften , so dass aus einem Vorsprung nun ein 8 :5 wurde. Totti brachte uns dann noch einmal auf 8 : 6 heran, aber den Schlusspunkt setzte der Meerdorfer zum 9 : 6 Endstand.

Nach dem Spiel waren nach einem Pils und einem Hotdog  alle Emotionen wieder auf Normalmass  und wir warten weiter auf einen Punktgewinn gegen Meerdorf..

 

 

Das in Woltorf für uns nicht viel zu holen ist war klar, aber da wir in voller Besetzung antraten wollten wir zumindest das Ergebnis aus der Hinserie  ( 3 : 9 ) toppen.

Schon von Beginn an lief es nicht rund für uns. Mit der Doppelaufstellung wurden wir uns nicht so richtig einig,  das Spielglück fehlte und natürlich die nötige Qualität um die Woltorfer zu ärgern.

Mark/Peter spielten sehr stark, hatten alle Chancen um das Spiel zu gewinnen, aber leider nicht gewonnen. Ebenso erging es Malte/Danny, gut gespielt und schön verloren. Nur Lasse/Totti hatten null Chancen.

Oben hatte Mark gegen Holger Vahldick nichts entgegen zusetzen und Lasse verschlief den Start völlig, lag schnell 0 : 2 hinten kämpfte sich auf 2 : 2 heran um dann im 5 ten zu verlieren. Malte machte ein gutes Match gegen Jan Hoppenworth, aber der Woltorfer war dann doch eine Nummer zu groß. Peter dominierte Künne nach belieben, war klar auf der Siegerstraße doch diverse Netz und Kantenbälle brachten in völlig raus und auch dieses Spiel ging unvorstellbar weg. Bei Totti lief es fast genauso, nur das er mit den Kantenbällen seines Gegners besser zurecht kam. Aber das half auch nichts , denn der Woltorfer gewann und es stand 0 : 8. Wenigstens ein Ehrenpunkt muss her. Gott sei Dank besorgte  das " Mr. Danny  Zuverlässig ". 1 : 8 und die Aufholjagd sollte beginnen. Das beste Spiel des Abends entschädigte ein wenig unsere geschundene TT Seele. Unser Youngster , Lasse , spielte famos gegen den ex Oberligaspieler Holger Vahldieck und gewann mit 3 : 1.Leider hatte Mark die Seuche an der Kelle und gab sein Spiel zum 9 : 2 für Woltorf ab.

Eigentlich nicht schlecht gespielt, in der ein oder anderen Situation etwas Pech , aber Woltorf war klar besser und verdient gewonnen. Macht nichts , unsere Gegner wo wir Punkten können kommen noch.