Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

June 2019
M T W T F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Suchen

Besucher TTC

Heute 13

Gestern 48

Woche 13

Monat 878

Insgesamt 92301

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

In Vechelde gab es ein 0:9. Schlechte Bälle.

Zum Abschluss begrüssten wir den Aufsteiger aus Bülten in der TTC Arena. Nach 3 schwachen Doppeln lagen wir 0:3 hinten ,danach drehten wir aber enorm auf. Lediglich Rockel (2) und Schmidtmann (1) konnten noch für Bülten Punkten. Peter ,Thorsten und Mattes gewannen alles und legten damit den Grundstein für einen souveränen Sieg. Mit 22:14 Punkten toppten wir unsere Ausbeute aus der letzten Saison nochmal. Und überhaupt: das war eine saugute Serie! Überragende Reservespieler,  die uns aus so mancher Verletzungsmisere geholfen haben. Und eine Nummer 6 , die mal eben aus Kulmbach anreist ,wenn bei uns eigentlich nix mehr geht. Danke Lars und gute Besserung! Am Montag heisst es schwitzen : Pokalviertelfinale.  Schwer ,aber auch nicht unmöglich. Und dann heisst es : Feiern ! Yeees  Baby !

Zum Spitzenspiel  in der TTC Arena begrüssten wir die Sportsfreunde aus Vechelade. Im Hinspiel  gelang es uns dort beide Punkte zu entführen,  allerdings war Vechelade2 nicht in Bestbesetzung  angetreten. Und diesesmal mussten wir gleich 3 Mann ersetzen. Ohne Danny,Thorsten und Lars dafür aber wieder mit unseren bewährten Ersatzkräften Gideon, Celtic und Mattes galt  es nun  ein passables  Ergebnis zu erreichen. Die Doppel liefen nicht optimal, aber Marc/Mattes hielten uns im Spiel. Oben gab es dann aber ein 0:2, Marc brachte hier eine 2:0 Führung nicht heim und war für einige Minuten......ich sage mal : Mit der Gesamtsituation unzufrieden. Hat sich aber schnell wieder gefangen. Schliesslich gab es in der Mitte auch 2 Siege für uns zu bejubeln. Peter und Gideon spielten stark auf und verkürzten auf 3:4 . Unten stellten die Gäste durch Lemke und Schubert den alten Abstand wieder her. 3:6 also und EIGENTLICH bestand jetzt nicht mehr soviel Hoffnung, denn die Gäste spielten bis hierher doch recht stark auf. Und sie hörten damit auch nicht auf : Malte unterlag und Marc schien gegen Korth nach erneuter 2:0 Führung wieder zu verlieren rettete sich aber in der Verlängerung des fünften Satzes ins Ziel. Wichtiger Punkt. Gideon brachte uns mit einer weiteren soliden Leistung auf 5:7 heran und was dann kam war mit Sicherheit der Wendepunkt in diesem Spiel. Peter gegen Ebeling. Im ersten Satz ging nichts für Peter. Im 2.Satz gewinnt er zu 2. Im dritten wieder klare Sache für Lutz, im 4.Satz  zu eins für Peter. Und verpackte da Bälle aus ,die wir zuletzt in 70ern von ihm gesehen haben - völlig zu Recht gab es hier Szenenapplaus , sowie Lob und Anerkennung. Dafür kann er sich aber auch nichts kaufen ,denkt sich Peter und lässt Ebeling im fünften bis zum 10:6 erstmal machen. Nur um alle Matchbälle abzuwehren und sich mal richtig abfeiern zu lassen. Streber! Nichtsdestotrotz : Wir lagen immernoch  hinten und unten war jetzt schon ein kleines Wunder nötig. Mattes war auch nah dran : Niederlage in 5 hart umkämpften Sätzen. Dann aber überraschte Cedric wieder einmal alle und schlägt Klaus glatt. 7:8 Und Schlussdoppel erreicht. Und was alle 4 Akteure da ablieferten war schon außergewöhnlich : 5 Sätze auf hohem taktischen und technischem Niveau, phasenweise IRRE wie die Jungs auf die kleine, weisse Kugel eindroschen. Speziell beim Matchball : unfassbar. Das hat glaube ich alle Anwesenden mitgerissen. Marc/Mattes haben 3:2 gewonnen, 4 der 5 Sätze gingen in die Verlängerung. Glückliches Ende für uns , aber mit diesem Unentschieden  konnten wirklich alle gut Leben. Mehr als einmal war an diesem Abend zu hören: " darum spiele ich Tischtennis ". Und genauso ist das auch. Dank an alle Akteure und wir freuen uns schon auf das nächste mal !

 

Ein glattes 9:2 bei Adenstedts wackerer Reserve genügte um Platz 5 zu sichern. Lediglich Eike Iseke könnte uns 2 Pünktchen abnehmen, ansonsten hielten wir uns sportlich gesehen schadlos. Allerdings hat sich unsere Verletztenliste nochmals verlängert. Nach den Doppeln musste Danny passen. Gott sei Dank hatten wir Cedric dabei und konnten das Spiel mit 6 Mann bestreiten.

Nachdem es im Hinspiel noch wir waren, die mit dreifachem Ersatz antraten, waren es diesesmal die Vallstedter die auf wichtige Spieler verzichten mussten. So gelang uns ein deutliches 9 zu 3 . Gideon möchte ich hier nochmal lobend herausstellen. Er hat jetzt dreimal in Folge gegen nicht angenehm zu spielende Materialcracks überzeugend gewonnen. Hut ab! Aber auch alle anderen spielten grundsolide und steuerten Punkte zum Erfolg bei. So werden wir mit Sicherheit nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun bekommen, auch wenn zu befürchten steht, das es vielleicht einen Absteiger mehr geben wird. 

Der Tabellenführer VfB Peine erwies sich als der erwartet starke Gegner und entführte beide Punkte aus der Rosenthaler Halle. Beim 3 zu 9 hatten aber auch wir unsere guten Momente. So spielten Malte und Thorsten gegen Schmalz /Müller gross auf und gewannen 3 zu 2. Danny hielt den starken Schirrmacher in schach  und Malte schlug Müller mit 3 zu 1. Marc war leider durch Verletzung gehandicapt,so das diesesmal nicht wirklich etwas drin war. Wir wünschen der Peiner spielgemeinschaft auf ihrem Weg in die Bezirksliga weiterhin viel Erfolg ,ihr bekommt das schon hin!