Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Suchen

Besucher TTC

Heute 5

Gestern 40

Woche 45

Monat 339

Insgesamt 85164

Im Kampf um den Klassenerhalt erleidete die 3 . Herren einen herben Rückschlag gegen VfB 2. Mit 4 : 9 mußten wir auch in der Höhe eine verdiente Niederlage einstecken.

Obwohl es gut losging, denn Mark/Peter und Lasse/ Ceddy gewannen ihre Doppel und auch das Doppel 3 Malte/Totti führte schon mit 2 : 0 um dann doch noch zu verlieren.Doch dann war sämtliche Konzentration wohl bei der 1. ten an den Nebentischen, denn was da passiert ist unerklärlich. Mark völlig neben der Spur, Lasse brachte seine P S nicht auf die Tische, Peter ein Schatten seine selbst , Malte konnte mit den Materielspielern der Gäste gar nichts anfangen, so dass aus einer gefühlten 3 : 0 Führung ein 2 : 6  Rückstand wurde.Nur Totti und Lasse brachten uns noch auf 4: 6 heran , aber dann wieder das gleiche Bild. Mark,Malte und Peter  gaben ihre Spiele ab und es stand 4 : 9.

Nach dieser doch schmerzlichen Niederlage rückt der Abstieg bzw. Relegationsplatz immer näher, aber die toten werden erst am Ende der Schlacht gezählt !! 

 

Eichhörnchen sammeln Nüsse um über den Winter zu kommen, wir Punkte gegen den Abstieg.

So können wir mit dem hart erkämpften 8 : 8 Unentschieden gegen Vechelde doch zufrieden sein, denn die Gastgeber spielten sogar zu siebt, während bei uns noch kurzfristig Ceddy für Malte ( Grippe wie alle im Moment ) einspringen mußte.

Die Doppel liefen bei uns diesmal ausgesprochen gut, Mark/Peter sowohl Danny/Totti brachten uns mit 2 : 1 in Front.Gegen Adenstedt schwächelte noch das obere Paarkreuz, aber gegen Vechelde brannten sowohl Mark als auch Lasse ein kleines Feuerwerk ab.  4 : 1, dumm das Peter sein Match nicht nach Haus bringen konnte , Danny und das sonst so starke untere Paarkreuz brachten heute die PS nicht auf die Tische. 5 : 4 für Vechelde. Alles im Lot, denn jetzt waren wieder Mark und Lasse am Start, 6 : 5 für uns. Mit dem nötigen Glück des tüchtigen gewann Peter zum 7 : 5 . Leider ging dann nichts mehr , so dass Mark und Peter mit einem 7 : 8 im Schlußdoppel mächtig unter Druck standen. Aber ganz stark machten sie ihr Ding und tüteten das Unentschieden ein.

Anschließend feierten beide Teams das gerechte  Unentschieden ; auch jetzt neutral , weder mit einem Härke noch mit einem Wolters, sondern mit einem Nörten - Hardenberger Bier das Unentschieden.

 

Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Adenstedt konnten wir mit 9 . 5 gewinnen und holten zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Nach den Doppel lagen wir mit 2 : 1 in Front . ( Mark/ Peter und Totti/Malte ) doch dann schien das Spiel einen nicht erwarteten Verlauf zu nehmen. Lasse verlor doch sehr überraschend gegen einen etwas glücklicheren , gut aufgelegten Andres Iseke und auch Mark kämpfte wie ein Löwe , holte einen 10 : 5 Rückstand auf um dann doch noch zu verlieren. Gott sei dank hatten Malte und vor allem Peter die Nerven im Griff und brachten uns wieder mit 4 : 3 in Front. Im unteren Paarkreuz machte Totti da weiter wo er in den letzten Spielen aufgehört hat und auch Ceddy machte ein klasse Spiel ; 6 : 3.!! Lasse und die Nerven und vor allem gegen einen in bestechender Form spielenden Ralf Hahne ; 6 : 4 . Aber im nun richtungsweisenden Spiel lies Mark nichts zu und baute den Vorsprung wieder aus. 7 : 4. Malte gab nicht ganz erwartet sein Spiel ab, aber Peter hatte null Probleme und es war wieder der drei Punktevorsprung. Jetzt lag es wieder am unteren Paarkreuz aus einem Punkt zwei zu machen. Totti ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spulte seine Bälle konzentriert ab und machte den neunten Punkt perfekt.

Zwei wichtige Punkte, Mitte und Unten konnten diesmal für das obere Paarkreuz ( sonst holen immer Lasse und Mark die Kohlen aus dem Feuer) einspringen und vor allem riesen dank an die 4 te das sie Ceddy an uns abgegeben haben obwohl sie auch ein Spiel hatten.

Teamspirit TTC !!!!

Am Freitag musste die 2. Herren gegen Stederdorf im Pokal antreten. Da die Sporthalle in Stederdorf gesperrt ist, wurde das Spiel in der Eichendorff Halle ausgetragen.

Wir traten mit den Herren Spatz, Pfeiffer J., Pfeiffer C. und Herbig an. Stederdorf war mit Fahrenkrug, Klingenberg und Bonewitz angereist, welche pro Satz eine 2:0 Vorgabe bekamen.

Spielverlauf: Julian gewann gegen Niels, Fabi gegen Bernd und Jan gegen Simon. Im Doppel verloren Fabi/Chris gegen Niels/Simon und somit musste Fabi noch gegen Niels antreten, welches er gewinnen konnte und der 4:1 Sieg war eingetütet. 

Am vergangenen Freitag kam es zum Spitzenspiel gegen Meerdorf. Wir waren natürlich gewarnt, da Meerdorf uns im letzten Spiel der vergangenen Saison noch geschlagen hat.

In den Doppeln lief alles wie geplant, Fabi/Chris und Christian/Lasse gewannen die Doppel, Julian/Jan verloren hingegen klar gegen Rodermund/Rodermund.

Aus dem oberen, sowie mittleren Paarkreuz gingen wir jeweils mit 1:1 raus, durch ein 2:0 im unteren Paakreuz konnten wir uns nach der ersten Einzelrunde eine 6:3 Führung heraus spielen. Wie schon in der ersten Einzelrunde gingen wir Oben wieder mit 1:1 raus, doch in der Mitte gewannen wir dieses Mal beide Spiele und haben somit einen wichtigen 9:4 Sieg eingefahren.

Am 8.12. steht dann das nächste Spitzenspiel gegen Woltorf um 20 Uhr in Woltorf an, vielleicht findet sich ja auch der ein oder andere Zuschauer ein.