Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Suchen

Besucher TTC

Heute 4

Gestern 36

Woche 174

Monat 577

Insgesamt 86329

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Gegen ersatzgeschwächte Meister aus Gadenstedt konnte die 4. Herren das letzte Punktspiel mit 7:4 gewinnen und sichert sich somit vor Groß Bülten und Wipshausen den 3. Platz.

Haberstumpf war krank und Blach sollte sich nicht festspielen. Das eröffnete der 4. Herren die Möglichkeit mit einem Sieg vorzeitig den 3. Platz zu sichern und die Rückrunde mit einer super geschlossenen Mannschaftsleistung abzuschließen.

In der Rückrunde gab es nur eine Niederlage gegen Wipshausen und zwei Unentschieden gegen Gr. Bülten und Duttenstedt. Ansonsten wurden alle Spiele klar gewonnen.

Unten konnten die Jungs wieder souverän punkten und haben ihren Punktestand weiter erhöht. Jetzt liegen alle Spieler der 4. Herren sehr eng beieinander und das ist die Stärke des Teams.

Oben konnte Pitty Rohmann schlagen und sich für das Hinspiel revanchieren. Gegen den starken Schwalenberg (nur eine Niederlage bisher) hatten Pitty und Bernd eine Chance. Leider hat es bei beiden im 5. Satz dann nicht gereicht. Schade.

Unten ließen Sven und Ceddy überhaupt nichts anbrennen gegen Schrader und Schulz.

Die Doppel waren wieder erfolgreich und brachten 2 Punkte mit Ceddy und Bernd.

Somit hoffen wir jetzt auf die Neueinteilung der Spielklassen. Vielleicht gibt ja doch einen Weg in die 1. Kreisklasse, wenn es wieder 2 1. Kreisklassen geben sollte.

Mal sehen.

 

Auch das vorletzte Punktspiel konnte klar gewonnen werden gegen Hohenhameln I.

Die Doppel standen wie schon gegen Wendeburg nach der Umstellung sehr sicher. Das obere Paarkreuz hatte dieses Mal etwas mehr Glück als in Wendeburg und beide Spiele von Pitty und Bernd gingen im 5. Satz an den TTC.

Unten war alles wie immer. 2:0. Nur Ceddy hat nach 2:0 Sätzen gegen Frau Klawitter mal wieder sein Gehirn ausgeschaltet und musste es dann im 5. Satz wieder einschalten, um dann klar im 5. Satz zu gewinnen.

Bernd hatte gegen Walkling (exakt gleiche Spielanlage) Mühe und verlor knapp. 

Daher Endstand 7:1 für den TTC , Allee.

Da Duttenstedt jetzt den Relegationsplatz sicher hat, geht es am Dienstag gegen Gadenstedt um die goldene Ananas und Platz 3 oder 4. 

Egal, die 4. Herren hat eine super Serie gespielt und unser unteres Paarkreuz steht mit mittlerweile klar über 1400 Punkten super da.

 

 

Bärenstarkes unteres Paarkreuz mit Sven und Ceddy sowie eine erfolgreiche, durch unsere Jungs erzwungene Doppelumstellung bringen am Abend 7 Punke (4 unten plus 3 Doppel ) gegen Wendeburg I.

Oben war für Bernd und Pitty leider nichts zu holen. Ein schwacher Abend, aber im Doppel haben dann alle ihre Leistung gebracht und der Sieg war dadurch dann auch verdient. 

Matchwinner waren Sven und Ceddy.

Durch die Doppelumstellung mit Sven und Pitty sowie Ceddy und Bernd ging es gleich mit einer 2:0 Führung los. Das Abschlussdoppel gewannen Sven und Pitty dann auch deutlich und auch Ceddy und Bernd lagen in Führung und hätten das Doppel auch nach Hause gebracht. 

Eine starke Mannschaftsleistung. 

Platz 3 ist somit das Saisonziel. Im Nachinein schade, dass wir gegen Duttenstedt II (2 mal 6:6) und Vöhrum II (Hinspiel 6:6) die entscheidenden Punkte für die Relegation verloren haben. 

 

 

Beim Fussball würde man von einem Arbeitssieg sprechen. Einige Spiele waren eng und ungemütlich. Dennoch stand es zum Schluss 7:3 gegen Bortfeld I.

Spannung und eine Überraschung gab es im Doppel 2 mit Ceddy und Sven, die beim Stand von 10:4 im 5. Satz ihren Körper und Geist auf Null runterfuhren, um das Spiel mit 10:12 zu verlieren. 

Ansonsten wie immer eine geschlossene Mannschaftsleistung. Oberes und unteres Paarkreuz jeweils 3:1 und ein Doppel. Das macht 7 Punkte. Was wollen wir mehr.

 

Am Anfang wären wir mit einem 6:6 gegen die 4 starken, mit Sperrvermerken versehenen Gäste aus Duttenstedt wohl zufrieden gewesen. Nach einer 6:4 Führung gingen allerdings beide Abschlussdoppel verloren und somit wäre mehr drin gewesen.

Es ging gut los. Nach den Doppeln 1:1 (Bernd und Pitty schlagen Steinmann / Heinecke). Dann war oben leider nichts drin für Pitty gegen Steinmann und und Bernd gegen Gaus. Aber unsere Jungs (Sven und Ceddy) im unteren Paarkreuz sind zur Zeit eine Bank und beide Spiele gingen glatt an uns wie auch die 2. Runde im unteren Paarkreuz. Oben hatte Bernd gegen Steinmann keine Chance, aber Pitty konnte Gaus in 5 Sätzen schlagen und somit stand es nach Einzeln 6:4, bevor dann die Abschlussdoppel leider beide in die Hosen gingen.

Insgesamt war es aber ein leistungsgerechtes Unentschieden und wieder eine super geschlossene Mannschaftsleistung. Mit dem 3. Platz als Aufsteiger können wir voll und ganz zufrieden sein. Jetzt heißt, den 3. Platz bis zum Saisonende zu verteidigen.