Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Suchen

Besucher TTC

Heute 14

Gestern 57

Woche 224

Monat 708

Insgesamt 83342

Vöhrum startete besser in die Partie, und gewann 2 Doppel. Malte/Thorsten konnten uns durch ihren Erfolg aber im Spiel halten.Oben hatte Lasse einen gebrauchten Tag erwischt und verlor gegen Andre und Papa Lukatis. Marc zeigte den in der Halle versammelten TT-Experten dann aber was durch Willenskraft alles möglich ist. In einem zunächst "normalen" Spiel gewannen beide jeweils einen Satz. Der dritte ging dann 0:11 weg!! Im vierten 5:9 Rückstand - niemand hätte jetzt noch ernsthaft auf Marc gesetzt. Und dann fängt der Kerl an sein bestes Tischtennis auszupacken und gewinnt das Ding noch. Im 2.Einzel gegen Andre hielt er seinen Toplevel und gewann in 4 Sätzen. Weil auch Andre super spielte, gab es ein ums andere Mal Szenenapplaus für beide Akteure. Unsere "Mitte" mit Aloha - Malte und Peter agierten so souverän, das man sich hier nicht einmal ansatzweise Sorgen machen musste - 4 hochverdiente Punkte für uns. Unten unterlag Cedric nur knapp gegen Duschkowski, Thorsten quälte sich gegen Vöhrums Ersatzmann Ngoc zu einem 3:1 Erfolg , machte aber gegen Klaus ein gutes Spiel und den 9:5 Erfolg perfekt.Stimmung in der Halle war prima, beide Teams feuerten sich kräftig an. Ganz besonderen Dank an Pitti, der sehr lange (umsonst) wartete , weil Thorstens Einsatzfähigkeit nicht 100 % klar war. Vielen Dank dafür - unbezahlbar !!

Ohne Thorsten ,aber dafür mit einem gut aufgelegten Ceddi gings gegen Vechelde zur Sache. Lasse konnte früher als gedacht nach seiner OP wieder spielen, und der Kontrahent aus Vechelde hatte ebenfalls Probleme und erschien mit Ersatz, so das ein völlig offener Spielausgang zu erwarten war. Nach den Doppeln waren wir 2:1 vorne , oben legte Marc nach. Lasse musste sich Bölder diesesmal noch knapp 2:3 geschlagen geben. In der Mitte und unten lief es dann nur noch für uns: selbst die knappen Dinger entschieden Peter , Malte , Danny , und Ceddi für sich. Oben war es erneut Bölder der sich knapp gegen Marc durchsetzte. Lasse drehte dann ein 3:8 im Fünften gegen Schomburg ehe Malte den umjubelten Siegpunkt holte. Dafür haben wir letzte Saison sooooo viel länger gebraucht . 9:3 - lecker !

Noch beeindruckt vom Kampf der 4.Jugend ( aus 1:5 noch ein 5:5 gemacht ) , begann das Vereinsinterne Duell der Zweit -und Drittvertretungen des TTC . Bis zum 4:4 hielt die "dritte" dabei gut mit , musste dann aber der ambitionierten "zweiten" verdientermassen zum Sieg gratulieren. Stimmung war klasse und entspannt . So sollte das auch im Rückspiel sein.

Gegen den Top Meisterschaftsfavorit aus Woltorf gab es eine klare 9 : 3 Niederlage.

Die mit Spitzenspielern gespickte Bezirksklassenmannschaft der Gäste ging dann auch leider sehr konzentriert zu Werke , so dass nur Peter/Totti ihr Doppel gewinnen konnten.Im Oberen Paarkreuz schonte Marc seine Kräfte gegen den Überspieler der Liga , Holger Vahldick, dafür brannte Lasse. Trotz 0 : 1 Satzrückstand lies er sich nicht aus der Ruhe bringen spielte klasse Bälle und knackte  den Neuzugang der Gäste , Christian Samborski. In der Mitte ging es bei Malte gegen den Ex Oberligaspieler , Jan Hoppenworth , recht schnell. Leider verlor Peter doch unerwartet das wohl Match eintscheidene Spiel gegen Kalle Künnemann . Denn sonst hätten wir die Gäste doch noch ärgern können. Denn Danny gewann sein Einzel und Totti hatte schon vier Matchbälle. Malte führte gegen " Kalle " bereits mit 2 : 0 Sätzen und auch Marc hatte Christian Samborski am Rand einer Niederlage.

9 : 3 verloren, aber dadrauf können wir aufbauen und es wäre sogar locker mehr drin gewesen.

Nach den Erfolgsverwöhnten Jahren mit einem Aufstieg nach dem anderen , war klar das es diesesmal sehr schwer werden würde, immerhin hatte man ja mittlerweile die Bezirksklasse erreicht. Verletzungs-und Personalsorgen taten ihr übriges. So wurde die Hinrunde auch mit 0 Punkten auf der Habenseite abgeschlossen. Das Motto war nun : Abstieg? Okay! Aber nicht sieglos. Und dieses Ziel wurde auch mit immerhin 2 Erfolgen erreicht. Und das schöne ist,das wir auf Grund von verzicht und Rückzug andrer Teams , in der nächsten Saison zeigen können ,das wir das besser können! Ohne jemanden besonders hervorheben zu wollen, möchte ich hier aber doch noch erwähnen ,das Lasse sich hervorragend geschlagen hat in seinem ersten Herrenjahr. Positive Bilanz gespielt und sich deutlich verbessert. Starke Saison! Aber: Da geht schon noch mehr.. Auch nicht unerwähnt bleiben soll,das es mal kurz gekracht hat bei uns im Team. Aber ich denke das ist geklärt und abgehakt, so das wir uns jetzt den neuen Aufgaben zuwenden können. Es liegen noch viele Partys vor uns. In diesem Sinne: Allez TTC und auf gehts!