Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 31

Gestern 47

Woche 31

Monat 963

Insgesamt 71268

Schon die Doppel liefen nicht sooo gut für uns . Mit einem 0:3  Rückstand ging es in die Einzel ! Dort musste Marc,stimmlich und körperlich deutlich angeschlagen , erkennen das da nicht viel gehen würde. Und auch bei Peter hiess es: Spielglück geht anders ; 2:3 hiess es mal wieder gegen ihn. Danny bewies sich selbst noch mal,das er seine gute Form aus Adenstedt irgendwo unterwegs verloren haben musste, und verlor doch rech glatt gegen einen allerdings sehr gut aufgelegten Florian !Lasse war dann aber der Garant für den Ehrenpunkt. nach Anfangsschwierigkeiten bezwang er seinen Kontrahenten verdient. Mattes zeigte gegen Stöter vielversprechende Ansätze , musste sich dem Routinier aber diesesmal noch geschlagen geben . Zufriedenes Grinsen gabs auch diesesmal bei Thorsten zu sehen , konnte er doch seine deutlich verbesserte Form auch vs. Holger Ehemann zeigen -3:1 Sieg. Marc und Peter gratulierten ihren Gegnern nach erneuten Niederlagen dann fair,, und wir begaben uns keinesfalls geknickt auf die Heimreise. Unsere Gastgeber bewirteten uns netterweise noch mit dem einen oder anderen Kaltgetränk , und in entspannter Runde wurde noch ein bisschen gequatscht. Vielen , vielen Dank an Mattes fürs Einspringen und an Marc für das durchhalten !Bis nachher,Jungs!

In Adenstedt boten wir gegen den Favoriten eine gute Vorstellung, belohnten uns aber letzen Endes wieder nicht.Dabei sah es lange nach Sieg aus.Nach den Doppeln lagen wir zwar 1:2 hinten, aber Peter hielt uns mit seinem Erfolg gegen Iseke in Schlagdistanz. Marc verlor unglücklich 2:3,doch dann legten wir richtig los:Danny schlug Oelkers,Lasse bezwang Hollemann und Gandhi feierte seinen ersten Erfolg gegen Willi ever! 5:3 Führung und Udo vs. Plumeyer-da konnte doch eigentlich nichs mehr passieren. das Problem war- Udo hatte einen komplett gebrauchten Tag erwischt und verlor knapp in 5.Marc stellte die 2 Punkte Führung mit einem souveränen 3:0 gegen Andreas wieder her, doch Peter hatte dann das Nachsehen und unterlag - natürlich- in 5 Sätzen.Anschliessend verloren Lasse,Danny und Udo , trotz Chancen , und wir lagen 6:8 hinten.Thorsten hatte Plumeyer gut im Griff und so gab es zumindestens noch die Möglichkeit einen Punkt mitzunehmen.Peter und Lasse spielten ein Klassematch mit  spektakulärem Angriffstischtennis und unterlagen : im Fünften mit 12:14 . Matchball war natürlich ein toter Netzroller von Oelkers.So bitter.Jetzt heisst es : Abhaken und wieder angreifen- irgendwann wird unser Kampfgeist mal belohnt!

Peter und Cedric spielten klasse vs. Malte und Jan ,dazu noch ein Doppel von Peter /Lasse und ein sehr gut erspielter Sieg von Udo gegen den talentierten Herrn Nachtwey , waren die Positive Ausbeute des Abends. Über verpasste Chancen ,Verletzungen und Ersatzstellungen will ich ich jetzt kein Wort mehr verlieren ....Weihnachtspause! HoHoHo ! Und nächstes Jahr kann es nur besser werden !

Naja-fast nix!! Denn Udo und Peter konnten uns beim, wenig schmeichelhaften Stand von 0:8, noch einmal auf 2:8 heranbringen ! Mehr war aber auch wirklich nicht drin. Danny musste sich der Fischmaschine Bink 12:14 14:16 und noch was , geschlagen geben ;Quittierte dieses aber mit einem Lächeln,weil es auch wirklich zu albern gewesen wäre , sich darüber noch aufzuregen .Lasse spielte gut aber nicht optimal,so das es diesesmal nicht ganz zum Sieg rechte. Mattes hat das cool gespielt- aber verloren . Und Thorsten hat seine Passagiere sicher nach Hause gebracht. Easy ! Ab Montag wird dann gesiegt!

 

Auch gegen die Bezirksligaspieler vom VfB Peine konnten Lasse,Totti und Peter nicht für den erhofften Umschwung sorgen. Trotz der 2 : 0 Vorgabe hatten wir mit 5 : 1 wieder einmal das Nachsehen. 

Lasse sorgte mit einem klasse Auftritt gegen Rainer Schmidt für die 1 . Führung. Peter holte einen 0 : 2 satzrückstand gegen Andreas auf , führte im Fünften schon mit 5 : 1 um dann noch zu verlieren. am Nebentisch machte es Thorsten nicht viel besser.Den ersten gewann er locker, führte jeden Satz haushoch und konnte das Match gegen Thimo  einfach nicht nach Haus bringen.Gefühlt 3 : 0 für uns , aber 2 : 1 für VfB. Irgendwie war dann unser Wiederstand gebrochen. Peter verlor glatt gegen Thimo und auch Lasse konnte nur im dritten Satz gegen Andreas mithalten.Totti gab noch mal gegen Rainer alles. Gewann den ersten mit 11 :3, doch dann lief es nicht mehr rund.Totti kämpfte sich in den 5 ten Satz um dann natürlich mal wieder ganz knapp zu verlieren.

5 : 1 für VfB und mal wieder alles beim Alten. Gut mitgespielt und zu blöd zum gewinnen.