Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 0

Gestern 36

Woche 208

Monat 1192

Insgesamt 68627

Habe seit dem Dungelbeck Punktspiel der 3. Herren schwarze Samba Turnschuhe von Adidas bei mir rumstehen. Wer die gerne wiederhaben möchte, kann sich bei mir melden. 

Jörg Stephan, Vor dem Schafskamp 16, 31226 Peine , Berkum . Tel. 01520 9333420. 

Im Juni schmeiße ich die Dinger dann in die Mülltonne.

In Vöhrum schlugen Peter ,Christian und Tim auf um den verdammten Pokal nach Berkum zu holen ! Im Halbfinale galt es zunächst einmal Bierbergen zu schlagen - was auch gelang ! Allerdings mussten unsere Jungs beim 5:4 Erfolg doch reichlich Körner lassen , während Gross Ilsede 1  sich locker mit 5:0 gegen die eigene Reserve durchsetzte. Im Finale mussten wir dann "nur" noch 2 Punkte vorgeben, allerdings war der Gegner auch deutlich stärker ! Christian brachte uns nit 1:0 in Front ehe Tim das 1:1 gegen den starken Löbe einsteckte . Peter lieferte sich dann einen tollen 5-Satzkrimi mit Ulli Festerling, den er mit 10:12 im Entscheidungssatz verlor. Nach dem ersten Durchgang lagen wir also erstmal 1:2 hinten. Tim glich dann mit einem glatten 3:0 gegen Wohlert aus. Und dann war wieder 5-Satzaction angesagt-mit dem selben Ergebnis wie zuvor : Ilsede gewann 2x Knapp und führte wieder mit 4:2 . Wer jetzt aber dachte unsere Jungs knicken ein , hatte sich getäuscht: Tim brachte Ulli endlich zu Fall und gewann in einem gutklassigen Spiel mit 13:11 im (natürlich) 5ten Satz. Anschliessend bündelte Peter seine allerletzten Kräfte und schlug Wohlert . 4:4 - mehr Drama geht nicht ! Der "Lange" musste es also richten ; das Problem war der bisher ungeschlagene Löbe...dennoch : Der erste Satz ging an Chris-Satz 2 und 3 an Löbe .Im unfassbaren vierten wehrte Chris unzählige Matchbälle ab um sich den Satz dann mit 16:14 zu holen . Partystimmung inder BBS -Arena. Der Fünfte Satz musste also auch dieses Spiel entscheiden....leider zu unseren ungunsten: Chris hatte spätestens im Satz zuvor alles aus sich rausgeholt und so konnte Löbe das Ding mit 11:7 nach Hause bringen .Trotzdem: Riesenfight von unserem Trio--und nächstes Jahr versuchen wir es wieder !!

Wie schon letzte Saison handelten wir uns doch noch eine Niederlage gegen die Spochtsfreunde aus Adenstedt ein......nehmen wir es mal als gutes Omen für die neue Saison ! Entscheidend war hier mit Sicherheit die Anfangsphase des Spiels ,als wir 5(!!!!) mal in 5 Sätzen verloren - und das mit Sicherheit nicht unverdient. Dennoch : insgesamt haben wir eine ordentliche Saison gespielt , bedenkt man mal das wir immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten (Bernd , Thorsten , Chris , Danny ). Dank unseres Youngsters Tim und der erstklassigen Unterstützung aus der 4. und 5. Herren konnten wir das aber 1A kompensieren. Lob ,Dank und Anerkennung dafür ! Laut Peters info spielen wir nächstes Jahr dann WIRKLICH in der Kreisliga....,Hey, das ich das noch erleben darf. Ich hatte schon befürchtet 2018 immer noch berichten zu müssen , das wir zum achten mal in die 1. Kreisklasse aufsteigen ....... Also Leute : Nochmal kurz schütteln ,Kräfte sammeln und nochmal volle Lotte im Pokal geben !!

Na ja nach Berlin fährt die 3. te Herren nicht gerade , aber auf jeden Fall haben wir durch ein 5 : 2 Sieg gegen Woltwiesche die Finalteilnahme in Vöhrum erreicht.

Die Altersriege des TTC Christian,Thorsten und Peter mußten sich gegen die Youngster aus Woltwiesche ( Willi Langemann knackiger 70 ziger ) richtig strecken.Trotz der 3 :0 Vorgabe gegen die starken Gäste gaben sich Christian ( 2 ) und Peter ( 3 ) keine Blöße .Nur Thorsten ( krabbelt im Moment seiner Form hinterher), gab seine beiden Spiele ab. Aber egal nach dieser guten Vorstellung haben wir die Finalteilnahme  erreicht.

Die 3. Herren ist zum vierten Mal in Folge Meister geworden und hat den Aufstieg in die ehemalige 2. Bezirksklasse geschafft, die im nächsten Jahr entweder Kreisliga oder bei Eingliederung der 1. Bezirksklasse in den Kreis Peine 1. Kreisklasse heißen wird.

Zum erfolgreichen Team gehören (von links nach rechts) Jörg Stephan, Thorsten Grzeskowitz, Christian Dröse, Peter Krätzig, Danny Söhn, Bernd Knopf und unser Top Jugendlicher Tim Szendzielorz, der sowohl in der 1. Jugend (Bezirksliga) als auch in der 3. und 2. Herren kaum Spiele verloren hat und damit eine große Hilfe beim Aufstieg war.

Es gab nur 2 schwache Spiele gegen Adenstedt (Hinrunde 9:7) und Meerdorf II (Rückrunde 8:8) , ansonsten gingen alle Spiele glatt aus und alle Spieler überzeugten und wollten die Meisterschaft mit aller Macht.

Sehr beeindruckend war das letzte Spiel gegen den direkten Verfolger aus Dungelbeck. Es stand bereits 8:0, dann hatte Danny Mitleid und gab ein Spiel zum 8:1 her , bevor unser geliebter Bingo Bernd den Sieg mit dem unvergesslichen Urschrei " BINGO" zum 9:1 Endstand herbeiführte. (siehe Anzeigetafel auf dem Bild)

Jetzt geht es noch im Kreispokal am 10.04. in Rosenthal gegen Woltwiesche I um den Einzug in Finalrunde des Kreispokals. Eine schwere Aufgabe aber lösbar. Mal sehen.