Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Suchen

Besucher TTC

Heute 0

Gestern 27

Woche 63

Monat 462

Insgesamt 84214

Vor dem Spiel gegen VfB Peine III war die Marschroute für Berkums Reserve klar. Mit einem Heimsieg sollte der zweite Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse gefestigt werden. Der Respekt war allerdings groß. Zwar gewann der TTC im Hinspiel unerwartet deutlich auswärts in Peine. Allerdings zeigte sich die VfB-Drittvertretung erst kürzlich in überragender Form, gewann gegen Stederdorf und lieferte dem TTC damit perfekte Schützenhilfe für das Erreichen des begehrten Aufstiegsrelegationsplatzes. Von Beginn an zeigten sich die Hausherren konzentriert und zielstrebig. So gewann die TTC-Reserve gleich die ersten drei Doppel und setzte damit den Grundpfeiler für das positive Endergebnis. Besonders unerwartet war der deutliche Sieg von Steffen und Malte gegen die Routiniers Rainer Schmidt und Udo Metzler. In den Einzeln ging es dann hin und her. Während Marvin keine Probleme mit der Noppe von Malte Willmann hatte, musste sich Steffen nach vier Sätzen Rainer Schmidt geschlagen geben. Es folgten danach zwei nervenaufreibende Fünf-Satz-Spiele zwischen Chris und Robert Schirmacher sowie Marc und Udo Metzler. Über einen Sieg freuen konnte sich danach allerdings nur Chris. Durch die deutliche Niederlage von Malte gegen Guido Samel schmolz die anfängliche 4:0-Führung dann zu einem 5:3-Zwischenstand. Stark präsentierte sich danach TTC-Jugendersatzspieler Tim Szendzielorz, der mit seinem knappen 11:9-Sieg im fünften Satz gegen Dirk Osburg den Hausherren einen wichtigen Punkt einbrachte. Auch im zweiten Durchgang lieferten sich die TTC-Reserve und der VfB Peine III einen offenen Schlagabtausch. Während Marvin gegen Rainer Schmidt nicht zu seinem Spiel fand und verlor, ließ Steffen VfB-Spieler Malte Willmann keine Chance und siegte klar in drei Sätzen. Danach hatte Chris Probleme mit dem starken Defensivspiel von Udo Metzler. Letzterer behielt auch in seinem zweiten Einzel eine Weiße Weste - Zwischenstand: 7:5. Die beiden Berkumer Schlusspunkte markierten dann Marc und Malte, die in die Erfolgspur zurückfanden und sich gegen Robert Schirmacher und Dirk Osburg durchsetzten. Durch den Sieg rutscht der TTC Berkum II vorerst auf den ersten Tabellenplatz, allerdings nur da MTV Vechelade ein Spiel weniger hat. Nichtsdestotrotz könnte die Ausgangssituation für den TTC kaum besser sein, um den Relegationsplatz für den möglichen Aufstieg in die Bezirksliga zu verteidigen.