Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

February 2023
M T W T F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Suchen

Besucher TTC

Heute 1

Gestern 28

Woche 130

Monat 95

Insgesamt 151002

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Den Start der Freitagsspiele machte die 1. Jugend.

Leider war im vorhinein an einen " Kracher " nicht zu denken , da drei Stammspiele( Linus , Tim R. u. Mats) entweder krank oder Verletzungsbedingt ausfielen und die Gäste aus Gifhorn an einer kurzfristigen Spielverlegung kein Intresse zeigten, sprangen neben Tim C. und Jakob noch Yven u. Jarne ( beide 2. Jugend ) in die Bresche. Um es vorwegzunehmen, beide machten ihr Sache ausgezeichnet, Jarne hätte sein Spiel sogar gewinnen können vielleicht sogar müssen. Unter dem Strich waren die Gifhorner einfach besser , einzig Jakob konnte gegenhalten und sorgte mit seinem Sieg für den Ehrenpunkt.

 

In den Abendspielen waren dann die 1. und 3. Herren parallel am Start. Für beiden ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf, beide Teams waren super motiviert und beide wollten die TTC Disco mal wieder richtig zum beben bringen.

1. Herren

 

 

Beide Teams , sowohl die Wolfenbütteler als auch wir ,traten in Bestbesetzung an , so daß man von einem knappen Spiel ausgehen konnte. 

Nach den Doppeln hatten wir schon mal Nase vorn, denn Fabi/Benny ,sowohl die rechts inks Kombi ( Sascha/Gid) brachten uns mit 2 : 1 in Front. Marco gewann während Fabi das Nachsehen hatte. So weit war alles im Plan. Doch dann setzten wir zu einem kleinen Zwischenspurt an und Marvin , Sascha ( spielte richtig stark),Benny und Gid brachten uns mit 7 : 2 easy auf die Siegerstrße. Marco unterlag dem guten Einser der Gäste , Fabi gewann und Benny machte dann den Deckel zum 9 : 4 Heimsieg drauf.

 

3. Herren

 

Gegen die Gäste aus Adenstedt rechneten wir uns eine kleine Chance aus zumal unser Spitzenspieler ( Mattes) als auch der Spitzenspieler der Gäste fehlten.

Nachdem Marc/Peter den Start im Doppel total verpennt hatten drehten sie dennoch das Spiel  und das war schon irgendwie Richtungsweisend für das komlette Match. Ceddy/Totti besorgten die 2 : 1 Führung und dann machten die beiden Marc `oben erstmal eine 4 : 1 Führung klar. Up`s , das war dann schon mal ein erster echter Break. Peter das 5 : 1 und Ceddy hatte mit Eike Iseke so gar keine Probleme 6 :1. Was ging denn hier ab. Totti hätte schon alles klar machen können, aber irgendwie ist bei ihm der Wurm drin und kriegt die Spiele trotz hoher Führung nicht rum. Deutlich besser machte es Tim. Er spielte  richtig gut, kämpfte wie ein Löwe und konnte in Fünf gewinnen. Das war nun der nächste Break. 7 :2. Im Gefühl des sicheren Sieges war irgendwie die Konzentration weg, denn die beiden Marc `s unterlagen, Ceddy sah gar nicht gut aus und Totti verlor auch. Einzig Peter der sich mehr oder weniger zum Sieg zitterte und Gott sei Dank den achten Punkt klar macht. Ruck Zuck war aus einem 7 : 2 ein hauchdünnes 8 : 6 geworden. Aber da kam dann noch einer. Nerven aus Drahtseile, spielerisch wieder gegen Material klasse und kein Rückstand brachte ihn aus der Bahn. Tim tütete nach einem 3 : 2 Krimi das 9 : 6 für uns ein. Überragend.

 

Nach den beiden Spielen reichte der TTC noch ein kleines Abendessen mit Schnittchen , Wurst und Käse und so hellten sich wenigsten nach und nach die Gesichter der beiden Gastmannschaften wieder auf.