Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

December 2019
M T W T F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Suchen

Besucher TTC

Heute 113

Gestern 50

Woche 790

Monat 840

Insgesamt 101830

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Mit 6:0 Punkten startete unsere Erste in die Rückserie und führt die Bezirksliga-Tabelle damit weiterhin mit "weißer Weste" (24:0 Punkte) an.

1. Spiel am 18.01.14: TTC - TSV Watenbüttel 9:0

Wie im Hinspiel erteilte der TTC dem Tabellenletzten die Höchststrafe. Marvin hatte sich zwei Tage vor dem Spiel am Knie verletzt, so dass Chris als Ersatz zum Zuge kam und seine Sache - wie gewohnt - gut machte. Neben dem Sieg im Doppel 3 steuerte er auch einen Viersatzerfolg über Achilles bei.

Lediglich Asche kam 2014 schwer in Tritt. Gegen Bullerdiek - Ersatzspieler aus der Jungen-Bezirksliga-Mannschaft - fehlte ihm zunächst die nötige Konzentration und in den entscheidenen Phasen auch das Glück. Nach einem 0:2 Satzrückstand besann er sich aber wieder auf seine Stärken und drehte das Match noch mit drei sicheren Satzgewinnen.

"Es war der erwartet lockere Aufgalopp in die Rückserie" bilanzierte Uli Meier.

TTC-Siege: Asche/Sascha, Uli/Jan, Benni/Chris, Uli, Jan, Sascha, Benni, Asche, Chris

 

2. Spiel am 27.01.14: TTC - TTC Grün-Gelb Braunschweig 9:3

Gegen unsere Grün-Gelben Freunde macht es bekanntlich immer Spaß und es kommt auch immer zu spannenden Partien... auch diesmal. Sascha stellte direkt bei der Begrüssung fest, dass es wohl sehr einzigartig ist, dass in einem Punktspiel fast gleich viele Links- wie Rechtshänder am Tisch stehen (5 Links- und 7 Rechtshänder).

Wir liefen erneut ohne Marvin auf, für den Fabi seinen alten Platz im unteren Paarkreuz einnahm.

Doch die Begegnung begann mit einer Überraschung: Asche und Sascha gewannen den ersten Satz im Doppel gegen Inambao/Willrich 11:2 und waren der Meinung "So einen konzentrierten Satz haben wir schon lange nicht mehr gespielt". Scheinbar ruhten die beiden sich zu lange auf ihren selbst vergebenen Lorbeeren aus und erhielten schnell die Quittung... mit 1:3 ging das Match flöten und damit auch die weiße Weste in der Doppelbilanz.

Drei klare 3:0 Siege durch Uli/Jan, Benni/Fabi und Uli rückten den Spielstand wieder zurecht. Nach einer 1:3 Niederlage von Jan gegen John Inambao - und zwei sicheren Siegen durch Sascha und Benni in der Mitte - musste Asche erneut gegen einen Ersatzspieler antreten. Furtner war aus der Grün-Gelben Reserve eingeflogen wurden und hielt erfolgreich den Ball im Spiel, was Asche nicht wirklich schmeckte. Seine Rückhand fand nur selten wie gewohnt ins Ziel und so musste er eine 7:11-Fünfsatzniederlage hinnehmen.

Zwei lockere Dreisatzsiege von Fabi (gegen Esch) und Uli (gegen Inambao), sowie zwei etwas härter erkämpfte Erfolge von Jan (gegen Wolff) und Sascha (gegen Klunter) ließen die TTC-Anhänger schließlich doch noch beruhigt schlafen.

"Grün-Gelb war der erwartet unangenehme Gegner" stellte Kapitän Henke fest "es war wichtig, dass wir insgesamt sehr konzentriert aufgetreten sind".

TTC-Punkte: Uli/Jan, Benni/Fabi, Uli (2), Jan, Sascha (2), Benni, Fabi

 

3. Spiel am 28.01.14: MTV Vechelade - TTC Berkum 3:9

Die Heimmannschaft hatte zuvor in der PAZ angekündigt, dass man den Tabellenführer ärgern möchte. Wir waren also gewarnt, ließen aber trotzdem die absolute Bestform zu Hause.

Kurz vor dem Spiel erhielten wir die freudige Nachricht, dass Benni (früher als gedacht) stolzer Vater von "Sam-Luca" geworden ist! Chris sprang daher kurzfristig für ihn ein und unser Ziel war, dem kleinen Neu-TTCér einen Sieg zu widmen.

Unser Doppel 1 (Asche/Sascha) hatte allerdings wie am Vortag Ladehemmung und brachte eine 2:0 Satzführung gegen Gorny/Kasten nicht über die Runden. Anschließend gab es jedoch die Kampfansage vom Capitano mit einem Grinsen "Diese Woche können wir im Doppel abhaken, aber ab nächster Woche sind wir wieder mit alter Stärke zurück".

Im Duell der bis dato zwei besten Doppel der Liga trafen Uli/Jan auf Miehe/Rogalski, die vorher beide eine 10:0-Bilanz zu Buche stehen hatten. Wie bisher in der ganzen Saison machten unsere beiden Spitzenspieler auch hier kurzen Prozess und bauten ihre unglaubliche Bilanz aus... 11:0 Siege und 33:0 Sätze!!! "Die Beiden spielen fast immer als Doppel 2 und haben dadurch immer die stärkste Paarung der Gegner vor der Brust" stellt Sascha fest "aus diesem Grund ist diese Bilanz noch mal viel höher einzuschätzen".

Als richtig harter Brocken erwiesen sich jedoch Korth/Lemke im Duell der Ersatzspieler (alle vier Spieler sind in der Reserve in der 1. Bezirksklasse gemeldet) für Fabi und Chris. Nach 0:2 Satzrückstand und der Abwehr von insgesamt vier Matchbällen konnten sie ihren eigenen fünften Matchball zum 16:14 Fünfsatzsieg nutzen.

In den Einzeln gingen zwei Partien recht deutlich an die Gastgeber: Chris haderte mit seiner Vorhand und kam gegen das sehr sichere Noppelspiel von Korth nicht wie gewohnt zum Zuge. Beim Gesamtstand von 8:2 wirkte Jan - der zuvor mit starker Leistung Miehe 3:1 bezwang - in seinem Match gegen Gorny etwas lust- und konzentrationslos, was der Block-Konterspieler einkalt ausnutzte.

Uli (18:1) und Sascha (15:0) bauten mit jeweils zwei Siegen ihre ausgezeichnete Einzelbilanz weiter aus. Asche fand zu alter Stärke zurück und auch Fabi ließ Lemke nur im ersten Satz an einer Sensation schnuppern. 

"Das einzige Kreisderby haben wir damit auch erfolgreich hinter uns gebracht" stellte Jens Aschemann fest "jetzt können wir endlich auf den kleinen Sam-Luca" trinken"!

Die TTC-Punkte: Uli/Jan, Fabi/Chris, Uli (2), Jan, Sascha (2), Asche, Fabi