Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 7

Gestern 28

Woche 167

Monat 1099

Insgesamt 71404

Gegen die ganz ganz jungen Kids aus Meerdorf legten wir los wie die Feuerwehr.

 Völlig souverän und in allen Belangen waren wir überlegen.Kay,Malin,Mattis und Leon konnten mit 6 : 1 ihr erstes Spiel gewinnen.

Kay erwies sich als fairer Gastgeber und überließ den Meerdorfern den verdienten Ehrenpunkt.

Die kleinen legten einen Endspurt hin der es in sich haben sollte . Drei Spiele in acht Tagen.

Unsere Bundesligaprofis stöhnen , für unsere C Schüler null Problem.

Spiel 1 :

Gegen die starken Gäste aus Vechelade ging es schon um alles. Um im Meisterschaftsrennen zu bleiben mußte ein Sieg her.

Tim / Mattis gewannen ihr Doppel , Malin /Kay verloren . Mattis und Tim konnten gegen die Nummer zwei der Gegner gewinnen , verloren aber beide ihr Spiel gegen den besten der Vechelader. Jetzt war das untere Paarkreuz gefragt, Malin und Kay spielten richtig gut und  gewannen ihre Spiele. Den Schlußpunkt setzte Mattis mit seinem zweiten Sieg und es hieß 6 :3 für uns.

Spiel 2 :

Gegen den Tabellenvorletzten aus Hohenhameln war die Messe schnell gelesen. Mit 6 : 0 traten Tim,Mattis,Malin und Leon   ruck zuck die Heimreise nach nur 45 Minuten an.

Spiel 3 :

Das Enspiel um die Meisterschaft zwischen Mehrum ( zwei Minuspunkte ) und uns ( ein Minuspunkt) fand in der ausverkauften TTC Areana statt.Also es reichte ein Unentschieden

Tim /Mattis spielten ein tolles Doppel, gut bewegt schöne Bälle gespielt locker 3 : 0 gewonnen.Kay hatte im ersten Satz noch seine Problem aber Lea hat das super hinbekommen , so dass Kay mit 3 : 1 siegte.Auch Tim hatte einige Anlaufschwierigkeiten aber wiederum fand Lea die richtigen Worte und konnte das Match noch drehen.Gegen den kleinen super Spieler der Mehrumer sah es lange für Mattis nach einem sieg aus. Er führte schon  mit zwei Sätzen  mußte sich aber nach einem tollen Spiel noch geschlagen geben, auch Tim ging es nicht viel besser. Er sah lange wie der sichere Sieger aus und verlor trotzdem in fünf Sätzen.Dafür ließ Malin mal wieder nichts anbrennen locker in einer super Form gewann sie ihr Einzel. Mattis zeigte im zweiten Einzel was er kann gewann locker. Malin konnte leider ihre tolle Vorstellung aus dem ersten Spiel nicht wiederholen und verlor. Jetzt war es an Tim den Sack zuzumachen.Er verlor zwar einen Satz , behielt die Nerven und machte die Meisterschaft perfekt.

Mit 6 : 3 konnten wir die sehr sehr guten Mehrumer in einem klasse Spiel von beiden Mannschaften bezwingen.

Die Freude war riesig, Eltern , Freunde und natürlich die Fünf ließen ihren Emotionen frein Lauf.Es gab nur strahlende Gesichter und lea war sichtlich Stolz auf ihre Gang.

Zum Meisterteam gehören: Tim Gnoth, Mattis Strickert, Kay Pytchek, Malin Brandes und Leon Hinrichs.

Die C - Schüler ; Tim, Mattis, Kay u. Leon ließen den  sich tapfer wehrenden " Noch - Anfängern " aus Vechelade keine Chance. Mit einem glatten 6 : 0 kehrten die Jungs aus Vechelade zurück. Nur Leon spielte ein wenig mit dem Nervenkostüm seines Betreuers, machte aber im fünften Satz alles klar.

Das 6 :0 dürfen wir nicht allzu hoch bewerten, denn die kleinen aus Vechelade sind alles pure Anfänger (dafür haben sie ihre Sache toll gemacht) und wir waren in allen Belangen einfach klar besser.

Unsere Jüngsten konnten heute ihren Gegner aus Münstedt deutlich mit 6-1 besiegen. Lediglich unser Spitzenspieler Tim verlor ein Spiel unglücklich im 5.Satz, aber sowas kommt vor. Ein besonderes Lob geht an dieser Stelle an Mattes und vor allem an Malin, welche beide mit 2-1 bzw sogar mit 2-0 (Malin) in Rückstand geraten waren, allerdings dennoch ihre Spiele gewinnen konnten und ebenso einen großen Anteil hatten am Sieg wie unsere Nummer 3 Kajetan, welcher gut spielte und seinem Gegner keine Chance ließ. Die kleinen sind unsere Zukunft!

Mit einem 5 : 5 Unentschieden gegen Kl. Bülten müssen sich die kleinen zufrieden geben. Spielerisch hatten Tim,Mattis,Malin und Leon klare Vorteile, doch sie konnten ihre Überlegenheit nicht auf die Tische bringen.Unkonzentriertheiten ( viele viele Aufschlagfehler bzw Flüchtigkeitsfehler) brachten die etwas größeren Gegner immer wieder auf die Siegerstrasse, so dass wir im Endeffekt mit dem Unentschieden leben müssen.Stark präsentierte sich wieder einmal Tim mit drei Siegen, Malin konnte zweimal gewinnen und Mattis bzw. Leon gingen leer aus.