Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 7

Gestern 36

Woche 215

Monat 1199

Insgesamt 68634

Wie lange kann eigentlich Tischtennis dauern???

Am Freitag ging es zum Auswärtsspiel nach Vöhrum. Nach einer 7:3 Niederlage aus dem Hinspiel, sollte es diesmal besser werden. Nach den Doppeln stand es 1:1 aber für Reinhard und Christian war in den ersten Einzel nichts zu holen. Nach den Spielen von Klaus und Klinge ergab der Zwischenstand ein 4:2 für Vöhrum. Im zweiten Durchgang musste sich auch Christian in 5 Sätzen der Nummer 2 aus Vöhrum geschlagen geben. Nun kam das unglaublichste Spiel des Abends. Reinhard Bollak und Ingbert Bluhm lieferten ein Spiel, das selbst den Zähler zur Aufgabe zwang. Nach einem schnellen ersten Satz stellten beide das Angreifen ein und schoben sich den Ball zu. Klaus als Zähler gab sein Bestes musste aber nach dem 4. Satz abgelöst werden. Für einzelne Punkte wurden mehr als 100 Ballwechsel gespielt und so wurden die Nerven und Augen des Zählers auf eine harte Probe gestellt. Nach einer halben Ewigkeit konnte sich Reinhard im 5. Satz durchsetzen. Im Anschluss steuerte Klinge seinen zweiten Punkt zum Gesamtergebnis bei und es stand 6:4 für Vöhrum. Nach einem Sieg und einer Niederlage in den letzten Doppeln stand das Ergebnis von 7:5 fest.

Fazit:

Schade, ein Unentschieden wäre schön gewesen und mit Andreas stellten wir den erfolgreichsten Spieler des Abends. Immerhin war es ein geselliger Spieltag in Vöhrum mit dem gefühlt längsten Spiel der TTC Historie.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren