Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 5

Gestern 42

Woche 177

Monat 1161

Insgesamt 68596

Auch gegen die Gäste aus Woltwiesche konnten Jannick,Julian,Jan und Alex mit  6 : 4 gewinnen.

Nach den Doppeln stand es 1 :1 , Anti - Jannick verlor leider beide, Julian machte es da doch besser und gewann mit ein wenig Glück ein Einzel.Das " bombastische Unterpaarkreuz " mit Jan und Alex machte dann aber alles klar. Beide gewannen ihre Spiele und die Punkte blieben wieder in der TTC Arena. 

In einem wahren Marathonmatsch ( fast zwei Stunden ) konnten Alex,Jan und Julian die Gäste aus Hohenhameln knapp mit 6 :4 niederringen.

Eigentlich sah es nach einer schnellen Sache für unsere Jungs aus, denn sie führten klar mit 4 :1.Doch dann gab es die ein und andere  unnötige Niederlage , so dass es Julian beim Stand von 5 :4 für uns richten mußte.Gewohnt Nervenstark und wieder in toller Verfassung machte er den Sieg perfekt.

Doppel( Jan/Julian)Alex,Jan 2, Julian 2 sorgten für die Punkte

 

 

Gegen die 3. te Konnten die drei " Linken" , Leon Schmidt,Alex Schaper und Rene Simonis( Ergänzungsspieler aus der 4 .ten)  alles Linkshänder mit 6 :2 gewinnen.Alex gewohnt stark und vor allem Leon mit einem super Comeback sorgten für die 6 Punkte. Für Rene waren Alex Mette, Jan de Haan und Jannick Schrader dann doch noch eine Nummer zu groß.

Unsere Jungs starteten mit einem schönen 6:1 Erfolg gegen die Woltorfer Mädels. Julian zeigte sich in bestechender Frühform und darf sich über reichlich Ranglistenpunkte freuen. Insgesamt fand das Spiel in entspannter Atmosphaere statt-sehr erfreulich. Die Dritte ist für das Vereinsinterne Duell gegen die Zweite gerüstet  - soviel steht fest !

 

 

 

Mit 6 : 4 ging die Partie diesmal verloren. Julian/Linus gewannen ihr Doppel, Julian machte  wieder zwei Punkte und es schien mal wieder nach Plan zu laufen.Doch  Linus veror ganz ganz knapp , Maite konnte  trotz starer Leistung leider nicht gewinnen und nur noch Tim gewann ein Spiel , so dass am Ende die Münstedter  die Nase vorn hatten.