Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Suchen

Besucher TTC

Heute 4

Gestern 36

Woche 174

Monat 577

Insgesamt 86329

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Mit einer super starken Leistung schafft die 3. Herren den Sprung in die Kreispokalendrunde. Christian, Thorsten und Bernd zeigten dabei keine Schwächen und waren am Abend sehr konzentriert. 

Bernd gewinnt nach 4:8 Rückstand noch den ersten Satz mit 14:12, den 3. und 4. Satz dann klar mit 11:7 und 11:4 trotz 0:3 Vorgabe. Typisch Bernd . Er spielt sein Ding und der Gegner kommt gegen die Noppe und die schnellen Rollaufschläge und gegen überhaupt keinen Schnitt einfach nicht klar.  Der erste und sehr wichtige Punkt von Bernd ist im Sack. 

Thorsten gewinnt auch klar mit 3:1 und Christian gewinnt 11:8 , 11:5, 11:5 trotz Vorgabe. Echt stark. Es steht 3:0.

Danach gewinnt Thorsten dreimal zu 8 und es steht 4:0. 

Um den 5. Punkt  kämpfen Christian und Bernd parallel im Eiltempo. Allerdings müssen beide in den 5. Satz und beide gewinnen am Ende ihr Spiel mit 3:2. Es zählt nur der Punkt von Christian und es steht 5:0 und nicht 6:0. Macht aber nichts.

Die Freude ist riesig. Die Teilnahme an der Endrunde ist geschafft und wie immer gibt es bei den super gastfreundlichen Vecheldern noch ein gemeinsames Bier und nette Gespräche. 

Hurra, es ist geschafft. Nach den Aufstiegen in den vergangenen 2 Jahren mit Danny Söhn, Erik Böker, Uwe Klose, Jörg Stephan und Bernd Knopf konnte dieses Jahr die Mannschaft mit Christian Dröse, Danny Söhn, Bernd Knopf , Jörg Stephan und Thorsten Grzeskowitz den 3. Aufstieg in Folge feiern. 

Nach einem nicht leichten 7:2 Erfolg in Edemissen stehen nun 38:2 Punkte auf dem Konto und damit steht die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse A mit einem Punkt Vorsprung vor Vechelde IV. Herren fest.

Mit einem guten Start aus den Doppeln (2:0) kamen die oberen beide Punkte zum 4:0. Christian gewann klar und Danny konnte ein 1:2 Rückstand  in einen 3:2 Sieg drehen. 

Unten verlor Bernd gegen eine starke Nummer 3 der Gastgeber (Hennigs) und Thorsten gewann in 5 Sätzen, nachdem er sein Vorhandangriffsspiel komplett auf Schieben umgestellt hatte und dadurch den Gegner verwirrte.

Oben verlor Danny sein 2. Spiel unglücklich und Christian gewann klar. Der 7. Punkt kam dann von Thorsten, wobei auch Bernd gleichzeitig sein Spiel erfolgreich beendete, auch wenn es nicht mehr zählte. 

Endstand 7:2 und jetzt dürfen wir uns Meister nennen. Super!

Danach ging es ins Gasthaus "zur Sonne " in Stederdorf auf ein Bier.

Das nächste Ziel ist nun das Erreichen der Endrunde im Kreispokal.

Danke an dieser Stelle nochmals an Volker, der uns gegen Solschen zum Sieg ausgeholfen hat.

In neuen Trickots gewinnt die 3. Herren ihr letztes Heimspiel gegen Gadenstedt mit 7:1. Das Doppel 1 mit Danny und Bernd konnte ein 1:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg drehen. Somit waren die Weichen gestellt. Danny hatte gegen Abwehrspieler Horst Seif Probleme und verlor mit 1:3, konnte dann aber trotz Rückenproblemen gegen die Nummer 1 (Schwalenberg) glatt 3:0 gewinnen. Alle anderen Kollegen (Christian , Thorsten und Bernd) gewannen ihre Spiele klar und dann hieß es nach 90 Minuten 7:1 und es gab das letzte Mal in dieser Saison Würstchen und Bier.

Jetzt kann mit einem Sieg in Edemissen am nächsten Montag der 3. Aufstieg der 3. Herren in Folge geschafft werden.

Mit 7:0 und einer guten Mannschaftsleistung gewinnt die 3. Herren gegen Plockhorst. Pitty spielte für Thorsten (Zahn OP) und alle Spiele gingen relativ glatt aus. Danny konnte sich dabei für die Hinrundenniederlage gegen Pruchnowski revanchieren und gewann mit 3:1 Sätzen.

Jetzt fehlen noch 2 Siege am Montag gegen Gadenstedt in Rosenthal und am Montag danach in Edemissen zur Meisterschaft. Hoffen wir das Beste.

Es war eine unglückliche , aber letztlich verdiente Niederlage gegen Vechelde IV. Herren. 

Es fehlte zum Schluss das Glück aus der Hinrunde, wo die 3. Herren noch 5 von 6 Spiele im 5. Satz gewinnen konnte. Dieses Mal lief es leider anders herum. 

Danny und Thorsten verlieren im 5. Satz mit 10 zu 12 gegen das scheinbar unschlagbare Doppel mit Depner und Becker. 

Christian und Pitty können die Herren Butschkow und Schomburg mit 3:1 schlagen und so steht es nach den Doppeln 1:1. 

Danach kann Danny sein Spiel gegen Butschkow nach 0:2 Rückstand noch in ein 3:2 Sieg drehen und alles läuft gut. Christian ist nicht ganz chancenlos gegen Depner , verliert aber zum Schluss mit 1:3.

Unten verliert Thorsten gegen Schomburg und Pitty kann Becker , der mit Ersatzschläger spielen musste mit 3:1 schlagen, was für ihn die erste Niederlage in diesem Jahr bedeutete.

Somit waren wir immer noch auf Kurs. Es steht 3:3. Dann verliert Danny gegen Depner und Christian verliert super unglücklich mit 3:2, davon die letzten beiden Sätze zu 12 und zu 10. Im Hinspiel lief es genauso anders herum . Echt schade.

Thorsten kann gegen Becker im 5. Satz gewinnen und Pitty musste nach 2:1 Satzführung das Spiel noch mit 2:3 gegen Schomburg abgeben, wobei beim Stand von 6:6 ungelogen 3 Kanten- und Netzbälle das Spiel entschieden. Auch echt schade, aber so ist das Leben.

Es stand nun 4:6 anstatt 5:5 und somit mussten die Doppel entscheiden. Gegen Depner und Becker hatten Christian und Pitty keine Chance und dann war das Spiel mit 7:4 verloren. 

Ein 6:6 war möglich , aber insgesamt waren die Vechelder am Abend die etwas stärkere Mannschaft. 

Daher hoffen wir im nächsten Jahr auf einen erneuten , spannenden Vergleich in der Kreisliga.

Jetzt müssen in den letzten 3 Spielen gegen Plockhorst am nächsten Freitag sowie gegen Gadenstedt und Edemissen Siege her, damit der direkte Aufstieg geschafft werden kann.