Eigentlich wollte ich was schreiben über epische Ballwechsel zwischen Volker und Thorsten -dazu kam es aber nicht !

Am Ende war es nicht mehr und nicht weniger als ein 9:1 Arbeitssieg ! Christian musste verletzt passen-sonst wäre es wohl ein klassischer whitewash geworden !

Wenn ihr alle einverstanden seid - die erste TTC Herrenmannschaft die ein Spiel verliert zahlt  eine Kiste Bier !

Unfassbar das das bisher noch nicht geschehen ist ! Gruss an die Fünfte ! 6:6 Ist cool !

Routiniert und immer mit einem Blick auf das Geschehen an den Nebentischen , wo die Jungspunde von der Zweiten gegen Vallstedt rackerten , konnten Peter , Danny und Thorsten einen lockeren 5:0 Sieg gegen die Plockhorster Erstvertretung einfahren. Pruchnowski , Stetz und Wolff mühten sich redlich und konnten phasenweise auch dagegen halten , doch gegen die geschmeidige Ästhetik des TTC-Ältestenrats war dann doch nicht wirklich etwas zu machen ! Apropos Ältestenrat : Gute Besserung Bernd-hoffe Du bist bis Montag wieder fit! Unser nächster Gegner vom TSV Bildung konnte am heutigen Abend für eine Überraschung sorgen , und Woltorf 1 im Pokal mit 5:3 rausschmeißen ! Machen wir uns deswegen Sorgen ? Nein!!

Der Saisonstart gegen Dungelbeck konnte mit einem ungefährdeten Sieg beendet werden. Anzumerken wäre hier ,das der Gegner dreifachen Ersatz stellen musste und die Aufgabe so leichter zu lösen war als angenommen. Aber auch wir hatten unsere Probleme-so war Christian alles andere als Fit , dennnoch konnte auch er einen unter Schmerzen erkämpften Punkt zum Sieg beisteuern. Lob und Anerkennung dafür !!! Pitti hingegen hatte einfach einen echt gebrauchten Tag-anders ist das nicht zu erklären. Aber egal : Die Stunde der Routiniers Peter , Danny ,Thorsten und Bernd machten einen rundum gelungenen Saisonstart dann doch perfekt ! Grüüüsse an Hans-Herbert - war wie immer nett bei euch ! Dank auch an Chris,Julian,Benny und Tim für den netten Support. Ach so -Endergebnis 9:3 !!

 

Die super ungerechte Vorgabe von 5 Punkten hat der 3. Herren leider den verdienten Kreispokalsieg vermasselt. Gegen trotzdem schlagbare Sonnenberger, die sich offensichtlich auch noch freuten, anstatt demütig nach Haus zu fahren, war dennoch mehr drin. Bernd , Christian und Thorsten verlieren wirklich super knapp und mit viel Pech jeweils im 5. Satz und somit stand es schnell 0:3. Die nächsten Spiele verliefen dann klarer, aber bei 0:5 Vorgabe gegen Spieler mit QTTR Werten über 1300 war dann auch die Luft raus.

Am Ende stand es 0:5 für Sonnenberg. Herzlichen Glückwunsch !

Das Halbfinale gewannen die Jungs trotz 0:2 Vorgabe gegen Vöhrum II. Herren mit 5:1. Einige Sätze waren sehr knapp, aber insgesamt ging der Sieg völlig verdient nach Berkum.

Jetzt müssen wir hoffen, dass sich Spielregeln im Kreispokal schnell ändern, damit Sonnenberg nicht auch noch die nächsten 20 Jahre den Kreispokal gewinnt und sich anschließend niemand freut, außer die 3 Spieler mit ihren Freundinnen.

 

Mit einer super starken Leistung schafft die 3. Herren den Sprung in die Kreispokalendrunde. Christian, Thorsten und Bernd zeigten dabei keine Schwächen und waren am Abend sehr konzentriert. 

Bernd gewinnt nach 4:8 Rückstand noch den ersten Satz mit 14:12, den 3. und 4. Satz dann klar mit 11:7 und 11:4 trotz 0:3 Vorgabe. Typisch Bernd . Er spielt sein Ding und der Gegner kommt gegen die Noppe und die schnellen Rollaufschläge und gegen überhaupt keinen Schnitt einfach nicht klar.  Der erste und sehr wichtige Punkt von Bernd ist im Sack. 

Thorsten gewinnt auch klar mit 3:1 und Christian gewinnt 11:8 , 11:5, 11:5 trotz Vorgabe. Echt stark. Es steht 3:0.

Danach gewinnt Thorsten dreimal zu 8 und es steht 4:0. 

Um den 5. Punkt  kämpfen Christian und Bernd parallel im Eiltempo. Allerdings müssen beide in den 5. Satz und beide gewinnen am Ende ihr Spiel mit 3:2. Es zählt nur der Punkt von Christian und es steht 5:0 und nicht 6:0. Macht aber nichts.

Die Freude ist riesig. Die Teilnahme an der Endrunde ist geschafft und wie immer gibt es bei den super gastfreundlichen Vecheldern noch ein gemeinsames Bier und nette Gespräche.