Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 32

Gestern 47

Woche 32

Monat 964

Insgesamt 71269

Gegen Edemissen mussten wir diesmal in einem über 2 Stunden - Krimi eine 6 : 4 Niederlage einstecken.

Obwohl unser Doppel Linus /Tim uns in Führung brachte , lief es anschließend nicht mehr rund.Linus konnte eine 2 : 0 Satzführung und zwei Matchbälle nicht verwerten, die beiden Tim `s und auch Olli haderten mehr oder weniger an sich bzw an den vielen Netz und Kantenbällen der Gegner, so dass wir schon mit 4 : 1 zurück lagen. Doch dann kam die zweite Luft. Linus erholte sich von dem " Schock "  und gewann seine weiteren beiden Spiele, Tim R. schlug die Nummer 1 der Gastgeber und es schien ein Unentschieden wieder greifbar zu sein.Doch Tim C. verlor das entscheidene Spiel knapp zum 6 : 4 für Edemissen.

Mit ein wenig mehr Glück und etwas bessere Nerven wäre ein Unentschieden locker drin gewesen.Aber als Aufsteiger liegen wir gut im Rennen.

 

Nach einem überaus gutklassigem TT - Spiel konnte die 2. Jugend nach über 2 Stunden die Punkte mit nach Haus nehmen. Mit 6 : 4 besiegten Linus,Tim R. und Tim C . die Meerdorfer Gastgeber.

Zu Anfang sah es allerdings nicht so rosig aus, denn unser Spitzendoppel Heinert/Rothes sahen kein Land und auch Tim C. kam trotz gutem Spiel mit den Aufschlägen seines Gegners nicht klar.Doch dann kam die Zeit des Tim R. Nach einem wahnsinnigem Spiel gegen die Spitzenspielerin der Gastgeber konnte er sowohl dieses als auch seine beiden anderen Spiele gewinnen.Tim C. knüpfte an die gute Vorstellung aus dem ersten Einzel an nur diesmal mit dem besseren Ende für uns. Doch dann kam die grosse Schrecksekunde für uns. Linus gab sein Einzel trotz 2 : 0 Satzführung und 7 : 1 im 3. ten Satz noch ab und das Spiel schien zu kippen.Doch Linus konnte sein angeschlagenes Nervenkostüm einigermassen wieder in den Griff bekommen und machte durch seine zwei Siege den Sack zum 6 : 4 zu.

Ein tolles Tischtennisspiel von allen sieben Akteuren , super spannend und mit dem besseren Ende für uns.So macht TT richtig Spass.

In ihrem bereits letzten Spiel der Herbstserie gewannen wir nach einem ausgezeichnetem Match von Linus,Oliver und Tim C. hochverdient mit 6 :1.

Zu einer etwas ungewöhnlichen Anfangszeit , 17:00 Uhr,machten wir uns leider ohne Tim Rothes ( noch Schule ) auf den Weg nach Vechelade. Top motiviert und bestens eingestellt gingen die die drei ordentlich zur Sache. Das Doppel Linus / Tim gewann locker und auch im Anschluß legte Tim gleich nach. Leider verlor Olli nach einem von beiden tollem spiel leider knapp, doch dafür revanchierte er sich in seinem zweiten Einzel.Linus,Ggewann easy sein erstes Einzel und auch  seinen Angstgegner ( hat er noch nie gewonnen ) haute er mit 3 : 0 vom Tisch. Tim machte in fünf Sätzen den Sack zu und es stand 6 :1.

Mit nun 11 : 5 Punkten müssen wir sehen welcher Tabellenplatz herausspringt. Nach diesen zwei tollen Spielen, gegen Oberg und Vechelade , tut nun die katastrophale  "Halloween - Party" ( 6 . 3 Niederlage ) in Wendeburg um so mehr weh.

Trotz des vielfachen Coachings des Oberger Trainers konnte unsere zweite Jugend letztlich hochverdient mit 6-3 gewinnen. Lediglich Olli verlor beide Einzel und sein Doppel mit Tim Coordes, aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Linus, Tim und Tim erwischten einen guten Tag und konnten alles gewinnen.

Der Gegner sollte sich vielleicht mal fragen, ob man die Spieler durch so viele Coachingversuche nicht vielleicht eher verunsichert als ihnen hilft. Aber jedem das Seine.

 

Wir behalten die zwei Punkte bei uns und das war auch verdient.

Irgendwie war an diesem Halloween Tag im wahrsten sinne des Wortes alles gruselig. Die Anreise nach Wendeburg war schon eine Odyssee für sich.Die richtige Halle zu finden war nicht weniger spannend und das Spiel viel demzufolge in die Kategorie : abhacken.

Oliver/Tim C. gewannen ihr Doppel und es schien den gewohnten Gang zu gehen, doch die Super - Paarung Linus/Tim R. verloren überraschend. Oliver hatte nicht viel Chance und auch der sonst so soverän spielende Linus verlor.1 : 3 für Wendeburg.Gott sei Dank ließen sich die beiden Tim `s nicht anstecken und gewannen beide ihre Spiele.Nun sollte " Oben " der Knoten doch platzen, aber leider wieder weit gefehlt. Oliver verlor nach gutem Spiel , aber auch Linus fand einfach heute nicht zu seiner gewohnten Form. 3 : 5. Tim R. war nun in seinem Match auf der Siegerstrasse, doch Tim C. konnte eine 2 : 0 Satzführung und 6 : 2 Führung nicht nach Haus schaukeln und wir verloren 6 : 3.

Wendeburg war eine echte Halloweenreise, es hat einfach alles gepasst, leider nicht für uns, aber mit solchen Tagen muß man leben und daraus lernen.