Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 5

Gestern 42

Woche 177

Monat 1161

Insgesamt 68596

Irgendwie war an diesem Halloween Tag im wahrsten sinne des Wortes alles gruselig. Die Anreise nach Wendeburg war schon eine Odyssee für sich.Die richtige Halle zu finden war nicht weniger spannend und das Spiel viel demzufolge in die Kategorie : abhacken.

Oliver/Tim C. gewannen ihr Doppel und es schien den gewohnten Gang zu gehen, doch die Super - Paarung Linus/Tim R. verloren überraschend. Oliver hatte nicht viel Chance und auch der sonst so soverän spielende Linus verlor.1 : 3 für Wendeburg.Gott sei Dank ließen sich die beiden Tim `s nicht anstecken und gewannen beide ihre Spiele.Nun sollte " Oben " der Knoten doch platzen, aber leider wieder weit gefehlt. Oliver verlor nach gutem Spiel , aber auch Linus fand einfach heute nicht zu seiner gewohnten Form. 3 : 5. Tim R. war nun in seinem Match auf der Siegerstrasse, doch Tim C. konnte eine 2 : 0 Satzführung und 6 : 2 Führung nicht nach Haus schaukeln und wir verloren 6 : 3.

Wendeburg war eine echte Halloweenreise, es hat einfach alles gepasst, leider nicht für uns, aber mit solchen Tagen muß man leben und daraus lernen.

Gegen die drei " Grossen "  ( 16- 17 Jahre ) aus Meerdorf kamen unsere " Kleinen " zu einem guten 5 : 5 Unentschieden.

Leider verlor unser Superdoppel Linus/Tim , aber dafür legte Tim R. gleich wieder nach und auch Linus konnte gewinnen.Dann gab es zwei Niederlagen von Tm C. und Oliver.Linus konnte wieder zum 3 : 3 ausgleichen, doch mit der etwas unorthodoxen Spielweise der Gäste kamen Oliver und Tim C. nicht zurecht. Nun stand es 3 :5 und es  sah nach einer Niederlage aus.Doch wiedereinmal konnte Linus verkürzen.Im nun folgendem Abschlußmatch mache Tim R. kurzen Prozess mit seinem Gegner und holte das verdiente Unentschieden heraus.

Gegen diese deutlich älteren und viel  größeren Gästespieler verkauften sich unsere Jungs ganz toll. Vor allem zeigte Linus durch seine drei Siege und auch Tim R.das man auch als kleiner und jüngerer keine angst vor großen haben muß.

 

Durch eine tolle Mannschaftsleistung konnten Linus.Tim R,Tim C. und Oliver einen verdienten 6 : 2 sieg gegen Stederdorf verbuchen.

Den Grundstein für den Erfolg legte einmal mehr das " Überflieger - Doppel Heinert/Rothes ". Anschließend bauten Linus und Tim Rothes die Führung auf 3 : 1 aus. Leider verlor Linus nach einem klasse Match gegen den Spitzenspieler der Gäste , doch zweimal Tim Coordes und einmal Oliver besiegelten den verdienten Heimsieg.

Alle vier konnten sich in die Siegerliste eintragen und konnten durch diese überragende Mannschaftsleistung erst einmal die Tabellenspitze übernehmen.

Bei den subtropischen Temperaturen war der Lustfaktor von unseren dreien sehr begrenzt und als wir in die halle kamen und uns die Gegner betrachteten ( drei hatten ein Gardemass von min, 1,70 ) sackte die Motivation noch ein Stück weiter nach unten. Doch nachdem ich den Jungs klar machte das Größe nicht alles ist, ging es auch gleich gut los.Linus/ Tim C. gewannen ihr Doppel und auch Oliver konnte sein Einzel gewinnen. Tim verlor zwar gegen den kleinsten und jüngsten  Spieler der Gastgeber, aber Linus legte sofort wieder nach. Oliver verlor , doch Linus hielt gegen den doch sehr unorthodox  spielenden Broistedter die Führung fest.Tim legte nach und das Unentschieden war schon safe. Obwohl Oliver verlor und auch Tim hatte nach einer tollen Aufholjagd leider nicht mehr die nötige Power für den fünften Satz hatte wollten wir mehr. Nun stand es  5 : 4 für uns und einmal mehr war es an Linus den Sieg klar zu machen. Mit einem verdienten 3 : 1 machte Linus den  Sack zu und beendete das Linus Tischtennisfestival zum 6 : 4 für uns.

Zum Ende der Saison spielten wir gegen den zweiten der Tabelle 5:5. Somit holten wir gegen Edemissen überraschend einen Punkt.

Julian und Jan gewannen ihr Doppel. Julian gewann beide Einzel. Jannick und Jan steuerten jeweils einen Einzelsieg dazu.

Bei Linus merkte man das er gerade vom Fußballtraining kam, die Doppelbelastung konnte er an diesem Tag nicht wegstecken.

Mit den vierten Tabellenplatz können wir sehr zufrieden sein.