Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 0

Gestern 36

Woche 208

Monat 1192

Insgesamt 68627

Spätestens nach dem Auftakt gegen Adenstedt wussten wir, dass jedes Spiel in dieser Saison hart und schwer umkämpft sein wird. Dennoch gingen wir mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen Vallstedt, wohl wissend, dass wir in unserer Festung antreten und zudem mit Rückkehrer Steffen qualitativ hochwertig verstärkt sein würden. 

An dieser Stelle nochmals: Welcome Back!!! :-)

Aber wie bereits angekündigt entpuppten sich die ersten drei Doppel als Tanz auf Messers Schneide. Unser Spitzendoppel Marc und Marvin brauchten die ersten zwei Sätze um warm zu werden, drehten das Spiel jedoch zu unseren Gunsten. Die wiedervereinte Paarung Malte und Steffen scheiterte leider gegen das Vallstedter Spitzendoppel. Scheinbar brauchen die beiden halt einfach noch ein/zwei Partien, um wieder zum gefürchteten Doppel-Zwei alter Tage zu werden. Chris und Julian taten sich in Doppel-Drei genauso schwer wie die vorausgegangen Paarungen, konnten allerdings glücklicherweise nach fünf Sätzen den nächsten Punkt für uns verbuchen. 

Es sah wieder nach einer engen Nummer aus. Aber dann kamen die Einzel. :-)

Bink wusste keine Antwort auf Steffens "lehrbuchmäßige" Vorhandflips. :-) Punkt Nummer 3

Marvin beherrschte die Partie gegen F. Lange komplett souverän, und zeigte welche Verstärkung er für uns ist bzw. noch sein wird. :-) Punkt Nummer 4

Chris fuhr einen kontrollierten Sieg gegen Ahrens ein. :-) Punkt Nummer 5

Marc lies ebenso all seine Routine spielen und sicherte sich ungefährdet den Sieg gegen H. Lange. :-) Punkt Nummer 6

Julian hatte ebenso null Probleme gegen seinen ehemaligen "Angstgegner" Wielebski und schenkte diesem noch nicht einmal nach 3 Sätzen 11 Punkte. :-) Punkt Nummer 7

Malte hatte es mit Streich zu tun, sicher einer der Besten des unteren Paarkreuzes, da in der vergangenen Hinrunde noch im Oberen aktiv und musste sich leider knapp geschlagen geben. 

Steffen gewann in seinem zweiten Einzel noch den ersten Satz gegen F. Lange, spielte in Folge dessen jedoch zu viele unsaubere Bälle (nach so einer langen Pause auch nicht verwunderlich). Daher ging diese Partie ebenso an Vallstedt. Wobei es in der anschließenden Analyse recht einfach zu erklären war. Es fehlt einfach nur die grandiose Beinarbeit, die Steffen zuvor ausgemacht hat. Wenn diese wieder da ist möchte glaub ich keiner aus der Mannschaft ihn in der Gruppe bei der Vereinsmeisterschaft haben. ;-)

Im folgenden Match brauchte Marvin zwar ca. einen halben Satz gegen Bink, um sich an das Spiel zu gewöhnen, fuhr dann aber einen vollkommen ungefährdeten Sieg ein. :-) Punkt Nummer 8

Im letzten Spiel des Tages besiegte Chris noch H. Lange kurz und knapp. :-) Punkt Nummer 9

Fazit: Doppel sind ausbaufähig (trotz 2:1 ;-)), Einzel haben toll funktioniert. Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung auf der sich aufbauen lässt. :-)

Somit blicken wir erwartungsvoll auf den 9.10. Dann müssen wir nämlich zum Aufstiegskandidaten Nummer eins nach Vechelade...

Zuschauer durchaus willkommen...;-)

Mit einem blauen Auge trat die 2.te die Heimreise aus Adenstedt an. Nach enem 6 : 1 Rückstand drehten die Jungs das Match und gewannen denkbar knapp mit 9 :7.

Nur das neu formierte Doppel 1 ( Marvin/Mark) konnten punkten , alle anderen Spiele gingen verloren.Marvin( Neuzugang aus der 1. ten muß sich wohl erst mal an die Spielstärke in der Beziksklasse gewöhnen ) Chris,Mark,Rene u. Malte , beide Doippel .Es ging alles weg.Doch dann kam der Herr der Zelloloidbälle in die Adenstedter Halle.Pitty. Als wenn mit ihm ein Ruck durch die Mannschaft ging. Wir holten Punkt um Punkt auf. Marvin,Chris,Mark,Malte u. Peter sorgten für die nicht für möglich gehaltene 8 : 7 Führung. Unser neues super starkes Dpooel 1 mit Marvin u. Mark machten dann unter ein fast verlorenes Spiel den Deckel drauf und machten den viel umjubelten Siegpunkt. 

Zu unserer " Nichtabstiegsparty" am Samstag den 26.4 um 18 :00 Uhr laden wir alle TTC er, Freunde uns Sympatisanten recht herzlich ein.

Wer mit dabei sein möchte  setzt sich bitte mit Chris in Verbindung.

 

Mit 9 : 3 unterlagen wir dem Aufsteiger aus Vechelde .Auf diesem Weg unseren Glückwunsch nach Vechelde.

Vor dem Spiel war schon alles klar. Vechelde ist Meister und Aufsteiger in die Bezirkliga, wir fünfter.Die Motivation bei beiden Teams war dementsprechend.

Das erste Problem waren die vielen Baustellen in Vechelde.Alle bekannten und unbekannten Wege zur Turnhalle waren gesperrt, aber irgendwie schafften wir es  noch in die Halle. Das Spiel war dann doch weniger spannend.Nachdem wir alle drei Doppel verloren hatten , ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Dafür waren einmal mehr Chris und Julian zuständig.Den dritten Punkt steuerte Malte bei. 

Mit einem fünften Platz verabschieden wir uns nun in die Sommerpause.

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Training geht weiter.

 

Mit 9 . 2 verloren wir gegen Stederdorf.Wieder mußten wir mit zwei Ergänzungsspieler antreten ( Volker aus der 4.ten und Thorsten).

Obwohl wir in allen drei Doppel gut spielten lagen wir gleich mit 0 : 3 hinten.Oben ging leider auch nicht viel , Chris verlor knapp und für Peter ist das Obere Paarkreuz eine Nummer zu groß.Julian machte wohl eines seiner besten Spiele der Saison und bezwang nach einem klasse Spiel das Geburtstagskind aus Stederdorf Nils Fahrenkrug .Durch den Erfolg seines Bruders angestachelt , drehte Chris völlig durch.Wie in aller aller besten Zeiten spielte er klasse Ping Pong und bezwang keinen geringeren als Roland Kakoska, einen der besten Spieler der Liga.  Das war es dann aber auch.

Vielen Dank an Volker und Thorsten und an Nils für das Geburtstagsbier.