Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 5

Gestern 42

Woche 177

Monat 1161

Insgesamt 68596

Vor dem Spiel gegen VfB Peine III war die Marschroute für Berkums Reserve klar. Mit einem Heimsieg sollte der zweite Tabellenplatz in der 1. Bezirksklasse gefestigt werden. Der Respekt war allerdings groß. Zwar gewann der TTC im Hinspiel unerwartet deutlich auswärts in Peine. Allerdings zeigte sich die VfB-Drittvertretung erst kürzlich in überragender Form, gewann gegen Stederdorf und lieferte dem TTC damit perfekte Schützenhilfe für das Erreichen des begehrten Aufstiegsrelegationsplatzes. Von Beginn an zeigten sich die Hausherren konzentriert und zielstrebig. So gewann die TTC-Reserve gleich die ersten drei Doppel und setzte damit den Grundpfeiler für das positive Endergebnis. Besonders unerwartet war der deutliche Sieg von Steffen und Malte gegen die Routiniers Rainer Schmidt und Udo Metzler. In den Einzeln ging es dann hin und her. Während Marvin keine Probleme mit der Noppe von Malte Willmann hatte, musste sich Steffen nach vier Sätzen Rainer Schmidt geschlagen geben. Es folgten danach zwei nervenaufreibende Fünf-Satz-Spiele zwischen Chris und Robert Schirmacher sowie Marc und Udo Metzler. Über einen Sieg freuen konnte sich danach allerdings nur Chris. Durch die deutliche Niederlage von Malte gegen Guido Samel schmolz die anfängliche 4:0-Führung dann zu einem 5:3-Zwischenstand. Stark präsentierte sich danach TTC-Jugendersatzspieler Tim Szendzielorz, der mit seinem knappen 11:9-Sieg im fünften Satz gegen Dirk Osburg den Hausherren einen wichtigen Punkt einbrachte. Auch im zweiten Durchgang lieferten sich die TTC-Reserve und der VfB Peine III einen offenen Schlagabtausch. Während Marvin gegen Rainer Schmidt nicht zu seinem Spiel fand und verlor, ließ Steffen VfB-Spieler Malte Willmann keine Chance und siegte klar in drei Sätzen. Danach hatte Chris Probleme mit dem starken Defensivspiel von Udo Metzler. Letzterer behielt auch in seinem zweiten Einzel eine Weiße Weste - Zwischenstand: 7:5. Die beiden Berkumer Schlusspunkte markierten dann Marc und Malte, die in die Erfolgspur zurückfanden und sich gegen Robert Schirmacher und Dirk Osburg durchsetzten. Durch den Sieg rutscht der TTC Berkum II vorerst auf den ersten Tabellenplatz, allerdings nur da MTV Vechelade ein Spiel weniger hat. Nichtsdestotrotz könnte die Ausgangssituation für den TTC kaum besser sein, um den Relegationsplatz für den möglichen Aufstieg in die Bezirksliga zu verteidigen. 

Gegen den Angstgegner aus Vallstedter und dann noch in Vallstedt ließ es die Reserve so richtig krachen. 9 : 0 . Noch Fragen !!

Auch diesmal war wieder Ersatz angesagt,Julian u. Mark fehlten), doch an diesem Tag konnte spielen wer wollte ,es lief einfach rund. Wenn es mal eng wurde hatte  "Headcoach"

Sascha die nötigen Tips parrat

Nach den Doppeln war der Wiederstand der Gastgeber schon fast gebrochen. Als dann Steffen u. Marvin nachlegten war für die Gatgeber nur noch Ergebnisskorrektur angesagt,doch Chris,Rene, Malte und Peter ließen nichts mehr zu.

Ansteigende Form,gepaart mit dem nötigen Selbstvertrauen, die Jungs sind für die kommenden schweren Spiele absolut gewappnet.

Gegen den Tabellenletzten vom VfB Peine gab es einen standesgemässen 9 : 2 Sieg.

Obwohl die Reserve mal wieder mit Ersatz antreten mußte gab es an dem eindeutigem Sieg nichts zu rütteln. Marvin + Chris machten gegen die gut aufgelegten Gästespieler ein 4 : 0 ; Mark,Malte und Peter sorgten dann für den Schlußakkord.. Nur Rene/Peter sowie Rene ließen die zwei verdienten  Ehrenpunkte  für die tollen Gäste vom VfB zu.

Im Eiskeller von Gr. Lafferde brachte die 2.te den Gastgebern die Höchsstrafe bei. Mit 9 :0 fuhr die Kombination aus zweiter und dritter Mannschaft den ungefährdeten Sieg ein.

Marvin,Chris u. Mark, sowie die  "Verstärkunmgen " aus der 3 ten , Peter,Tim u. Thorsten ließen nichts zu.Selbst die eisigen Temperaturen sowie die gefürchteten Tische der Lafferder konnten den TTC - Express nicht stoppen.

PS .  Drei von sieben Spielern waren am Start, 50 zig Prozent mußte aus der 3 .ten Mannschaft angefordert werden. Keine guten Vorraussetzungen um im Spitzenfeld der Bezirksklasse  mit zu mischen.

 

Durch einen unerwartet glatten 9 : 3 Sieg über den bisherigen Tabellenzweiten , VfB Peine , können wir wieder Richtung Tabellenspitze blinzeln..

Beide Mannschaften traten mit Ersatz an , wobei der Verlust bei den Gastgebern ( Andreras Schmalz u. Malte Willmann schon sehr heftig ist ).

Nach den Doppeln lagen wir unerwartet mit 3 : 0 in Front , anschließend legten Steffen , Marvin, Mark und Chris ( bezwang zum ersten mal Udo Metzler) zum 7 : 0 nach.Da war die Messe für den VfB eigentlich schon gelesen.Der Altmeister ; Peter , spielte äußerst schwach und mußte seinem Gegener verdientermasen gratulieren.Diese Scharte konnte ein in super Verfassung spielender Julian wieder ausgleichen..Steffen verlor und auch Marvin konnte gegen den wohl stärksten Nachwuchsspieler im Kreis ( Phlip Stranden) nicht gewinnen. So blieb es dem Mannschaftsführer , Chris, vorbehalten den neunten Punkt zu machen.