Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 31

Gestern 47

Woche 31

Monat 963

Insgesamt 71268

Gegen Woltorf gab es das Standesgemäße 9 : 1.

In fast Bestbesetzung , Thorsten für Steffen, traten wir an.Eigentlich ging es Holger Vahldick gegen den Rest, doch auch die anderen fünf Woltorfer waren nicht ohne.

Selbstverständlich waren die Spiele von Asche und Marvin gegen Holger V. die Highlights des Abends. Großes Ping Pong boten die drei. Tolle Ballwechsel ,Spannung pur und zwei Top TTC machten den Unterschied.Asche und Marvin konnten Holger schlagen.Chris,Christian und Thorsten waren ihren Gegnern klar überlegen nur Julian gab einen Punkt zum lockeren 9 :1 ab .

Gegen Adenstedt gab es ein 9 . 5 Sieg.

Das es gegen Adenstedt   um die Tabellenspitze ging hatte niemand im Vorfeld auf dem Deckel.Deshalb wollten wir auch mit den Top Sechs antreten.Leider mußte Steffen mit Magenproblemen passen und gab somit seine Spiele kampflos ab. Aber die anderen Fünf sprangen für Steffen in die Bresche.Zwei Doppel , ein überragender Marvin, Asche ( er verzichtete auf seinen Familientag !!!) Julian , Chris und Mark machten den Sack zu .

Am Freitag kommt es nun zum nächsten Spitzenspiel. In der TTC Arena ist der ungeschlagenen Spitzenreiter aus Stederdorf zu Gast. Es geht um nichts weniger als um die Tabellenführung.

Also um 20:00 Uhr in die Halle kommen und unsere Jungs anfeuern.

Was die 2. te spielen kann wenn sie in voller Mannschaftsstärke auftritt mussten die Männer aus Gr.Lafferde erfahren.

Asche,Marvin , Chris,Julian,Christian und edel Ersatzmann Thorsten machten in Lafferde einen Quicke der dritten Art.. Mit 9:0 ging es in einem l der wohl schnellsten Spiele wieder auf die Heimreise.Nur Thorsten mußte seinen Trainingsrückstand noch ein wenig reduzieren und spielte deshalb wohl fünf Sätze.

Mit einer solch konzentrierten Leistung und in dieser Aufstellung ist  das Meisterschaftsrennen völlig offen.

 

 

Wieder einmal mußte sich die 2. te bei der dritten Herren bedienen, da Asche,Steffen und Christian nicht am Start waren.Tim,Mark und Peter sprangen in die Bresche

So waren die Voraussetzung gegen die hoch gehandelten Vechelder alles andere als rosig.

Doch erstens kommt anders und zweitens als man denkt. Mit einem 9 : 1 Kantersieg schickten wir die Vechelder nach aus.Es lief einfach von Beginn an richtig rund. Mark/Marvin wowie Tim/Peter sorgten für die 2 : 1 Führung, nur die Gebrüder Pfeiffer verloren im Fünften zu 9. Das das die einzige Niederlage sein sollte dachten in dem Moment niemand, Marvin,( 2 ), Chris , Julian,Tim,Mark und Peter sorgten für den Kantersieg.

Die zweite Herren verlor mit 9 : 6  Erwartungsgemäß gegen den großen Favoriten aus Meerdorf. Obwohl wir das Spiel verlegen konnten ( vielen Dank an die Meerdorfer) fehlten immer noch zwei Stammkräfte.

Also traten wir mit einer Mischung aus Jugend u. Herrenspielern an :Tim , Mark,Peter,Danny,Lasse u. Mattes ( beide 1 . Jugend)

Nur Doppel 3 Danny/Peter konnten Punkten auch Oben lief eigentlich alles nach Plan. Tim Szendzielorz ( letzte Saison noch Jugend) und Mark  ( Muskelfaserriß) konnten nichts reißen.   In der Mitte gewann Peter  .Nun kamen die beiden 13 jährigen Nachwuchstalente an die Reihe.Lasse spielte gewohnt agressiv und konnte seinen Gegenüber klar in drei Sätzen schlagen , aber auch Mattes zeigte ein ganz hervorragendes Spiel.Den sehr unorthodox spielenden Meerdorfer ( Linkshänder , Anti und Abwehrspieler)   hatte er fast auf dem Schläger.Dann konnten Tim und Mark ihre Spiele gewinnen und es wurde  auf einmal spannend . Leider konnten Lasse ( machte ein super Spiel gegen den Abwehrer aus Meerdorf) und Mattes nichts mehr reißen. Sie zogen ihre Spiele vor weil es doch schon arg spät war für die beiden. ( 22:00 Uhr ). Nun mußte die Mitte beide spiele gewinnen um ein mögliches Unentschieden zu schaffen. Danny gewann in fünf doch Peter bekam die " Klatsche " des Tages. und das Match war gelaufen.

9:6 gegen den Topfavoriten der Liga geht völlig in Ordnung. Ganz großes Lob an die beiden Jugendspieler die mit ihrem tollen Spiel alle begeisterten ( auch die Meerdorfer Spieler zollten den beiden großes Lob ) .

 

Da Marvin,Steffen und Christian nicht da waren , konnten die Ergänzungsspieler, Tim,Peter und Malte ran.

Also ging es mit einer gemischten Mannschaft aus zweiter und dritter Herren Richtung Vallstedt.

Die neuformierten Doppel brachten auch gleich die erhoffte Wirkung,Asche/Tim, Julian/Peter gewannen nur Chris/Malte unterlagen .

Asche hatte nach der langen Sommerpause noch ein wenig Sand im Getriebe, konnte aber doch gewinnen, während Chris  klar den Kürzeren zog.In der Mitte war es ähnlich, Der Youngster , Tim in seinem ersten Herrenspiel, gewann , Julian verlor, genauso war es Unten, Peter gewann, Malte verlor.Alles in Reihe. Asche mußte sich gegen seinen Lieblingsgegner ( Uscha lange ) mehr strecken als ihm lieb war , reichte aber trotzdem; und am Nebentisch verlor Chris in Fünf nach gutem Spiel. Leider ging die Mitte jetzt leer aus. Tim und Julian gaben ihre Spiele ab , so dass es nun sogar 7: 6 für Vallstedt.stand.Der Altmeister  ließ nichts anbrennen , doch Malte verlor auch sein zweites Einzel.

8:7 für Vallstedt. Nun mußte doch tatsächlich das Abschlussdoppel um das Remis kämpfen.Gott sei Dank kamen die Gegner mit Asches Aufschlägen nicht zurecht und Tim zeigte keine Nerven, spielte gute Topspin Bälle und ließ sich vor allem von dem Rumgeschrei von "Uscha Lange "nicht aus der Ruhe bringen.

Vor dem Spiel wäre ein 8:8 doch blamabel, aber mit einem total Grippe kranken Julian und einem verletzten Malte ( Fahrradunfall er  konnte den Schläger kaum halten) müssen wir mit Ergebnis zufrieden sein. Wenn beide fit gewesen wäre hätten wir das Match locker gewonnen, aber an dieser Stelle noch mal Dank an die beiden dass sie sich überhaupt aufgerafft haben um zu spielen.