Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 23

Gestern 49

Woche 72

Monat 1004

Insgesamt 71309

Gegen den vermeindlichen Underdog vom VfB Peine 2 taten wir uns schwerer als erwartet.Schon nach den Doppeln lief es nicht wie gewohnt, nur das Doppel eins mit Tim/Jan konnte gewinnen.Im oberen Paarkreuz verlor Tim überraschend deutlich und auch Chris hatte nicht den glücklichsten TT - Tag erwischt.Sein Gegner konterte zwei Matchbälle mit zwei akkuraten Netzbällen und das sichergeglaubte Spiel kippte noch. Auch Malte verlor unglücklich und es stand 5 : 1 gegen uns. Nun bliesen die beiden alten Hasen , Christian und Ersatzmann Peter ( für Julian ) zur Aufholjagd. Nur noch 5 : 3. Leider unterlag unser ex VfB er Jan gegen den sehr starken Jugendspieler der Gastgeber und auch Chris mußte sich wieder diverser Netz und Kantenbällen aber auch vor allem gegen einen unerwartet starken Malte Willmann geschlagen geben. 4 : 8. Jetzt wurde die Luft schon bedrohlich dünn, aber dieser Zwischenstand warf die Mannschaft nicht aus der Bahn. Wieder waren es die beiden " Alten" die die Ärmel hochkrempelten. Nur noch 8 :6. Jan ließ seinem Namensvetter vom VfB keine Chance , nur noch 7 :8. jetzt lag es wieder an unserem Doppel 1 das Unentschieden zu retten. Nervenstark, tolle Topspin - Bälle und Jan `s  Noppe waren der Garant für den verdienten 3 : 1 Sieg .

Das Spielglück war vielleicht nicht unbedingt auf unserer Seite  , aber nach einem 8 : 4 Rückstand müssen wir mit dem Unentschieden mehr als zufrieden sein. Auf jeden Fall überraschten uns unsere Freunde vom VfB und mit dieser Leistung hat die Mannschaft mit dem Abstieg nichts zu tun.

2. Herren schafft die nächste kleine Sensation!

 

Mit dem Ziel, hoffentlich einen Punkt aus Meerdorf mitzunehmen reisten wir am Montag zum dritten Punktspiel.

Nach einer sensationellen Doppelleistung konnten wir alle 3 Doppel für uns entscheiden und es stand 0:3! Nach dem Doppel gab Frank Rodermund bekannt, dass er aufgrund einer Verletzung seine Einzel abschenken muss, wodurch es 0:4 stand. Tim verlor leider gegen Bösenberg, 1:4. In der Mitte war leider nichts zu holen, Chris verlor gegen Göhlich und Malte gegen Stefan Rodermund, somit stand es 3:4. Im unteren Parkkreuz konnten Jan gegen Dederding und Christian gegen Köhler ihre Spiele jeweils 3:0 gewinnen und die Führung wurde wieder auf 3:6 ausgebaut werden. Oben holte Tim dann bedingt durch das abgeschenkte Spiel das 3:7. Julian verlor gegen Bösenberg 3:1, wobei hier auch etwas mehr drin gewesen war, somit Zwischenstand: 4:7. In der Mitte lief es diesmal etwas besser, Chris konnte zwar trotz deutlicher Leistungssteigerung sein Spiel gegen Stefan Rodermund leider nicht gewinnen, doch Malte holte nach einem 3:2 Sieg gegen Göhlich den 8. Punkt! Christian hatte inzwischen auch schon souverän gegen Dederding gewonnen und den 9:5 Sieg perfekt gemacht!

Am 27.9. geht es dann um 20.15 Uhr gegen VfB Peine ll. Hoffentlich kommen wir auch aus Peine mit 2 Punkten im Gepäck zurück!

 

Obwohl die drei Spitzenleute ( Marvin,Jens und Steffen ) aus der vergangenen Sasion nicht  mehr am Start sind , obwohl Chris und Julian kurzfristig in Urlaub flogen und obwohl es gegen einen der großen Meisterschaftsanwärter ging, sorgten die Jungs mit dem 8 : 8 Unentschieden gegen Vechelade schon mal für ein richtiges Ausrufungszeichen.

Tim und Neuzugang Jan Herbig spielten ein super Doppel, und schlugen Gansberg/Korth, leider konnten Malte/Totti sowie Christian /Lasse  sich für ihre gute Leistung nicht belohnen. Oben war für malte nichts zu holen, aber Tim spielte überragend und mit einem der beiden Chefcoaches  ( Benny) an der Seite schlug er keinen geringeren als Ralf Gorny. In der Mitte verlief es ähnlich Jan hatte keine Chance , dafür gewann Christian. Unten haute Lasse seinen Gegner in drei !! weg, doch Totti verlor in fünf.eigentlich war das schon der verlieren , denn oben konnten Malte sowie Tim trotz klasse Spiel nichts reißen. Christian verlor trotz gute Möglichkeiten und es stand 8 : 4 für Vechelade. Doch irgendwie hatten alle im Kopf das da noch was geht.Keiner gab auf,keiner ließ den Kopf hängen und von Benny und Fabi super eingestellt ging es zur Aufholjagd. Jan drehte sein Match und gewann n Fünf, ( 8 :5 ) , Lasse spielte sehr überlegt, mal legen mal Topspin, wehrte zwei Matchbälle ab und gewann in Fünf ( 11: 4 !! den 5 ten ) und am Nebentisch ließ Totti seinem Gegner keine Chance und es stand nur noch 8 : 7. da geht noch was, obwohl das Spitzendoppel aus Vechelade eigentlich nicht zu schlagen ist. Doch Tim und Jan  spielten beide phantastische Bälle, ergänzten sich herrvorragend und führten verdient mit 2 : 0. Der dritte ging weg und das Spiel schien zu kippen.Doch Nervenstark konnten sie den vierten Satz mit 13:11 zum umjubelten 8 :8 gewinnen.

Da war schon mal eine Ansage, doch am Freitag geht es gegen die Dritte. Da muß die Mannschaft zeigen was sie wirklich drauf haben.

 

 

 

Ersatzgeschwächt da Asche sich im Urlaub befand, Mark nach wie vor verletzt, Marvin durch die Relegationsspiele in der 1. Ten total hin und durch diverse Schützenfest ausfälle traten wir zur Relegation in Braunschweig an.

 

Im ersten Spiel gegen Concordia 2  ging es gleich gut los. 2 : 1 aus den Doppeln , Marvin mal wieder super und es stand 3 :1 für uns. Steffen kam schlecht in den Tag verlor ganz klar. Aber Tim konnte den Vorsprung halten. Doch dann kam eine schwächere Phase von uns.Christian, Chris und Julian verloren und aus dem 4 : 3 Vorsprung  wurde ein 4 : 6. Marvin brachte uns wieder heran, aber Christian und Tim verloren beide in der Mitte. Durch Christophers Sieg keimte noch mal Hoffnung auf aber es half nichts mehr , da Julian am Nachbartisch zum 6 : 9 unterlag.

 

Im zweiten Spiel gegen Grün Gelb 2 war die Motivations gegen null; zumal Christian auch noch die Segel streichen mußte da die Nachtschicht rief.

 

Aber wir raften uns noch mal auf und wollten sportlich fair uns aus der Reli und vor allen Dingen waren wir den Spielern aus Concordia verpflichtet ein ordentliches Spiel abzuliefern.

 

Aus den Doppeln gingen wir mit 1 :2 heraus, oben mal wieder Marvin und Steffen blieb seiner unterirdischen Form treu, die Mitte der Braunschweiger ließ nichts zu, obwohl Tim und auch Chris gut spielten.2 : 5. Aber dann kamen der Altmeister  , Peter , und der Youngster , Julian ,an die Reihe und brachten uns wieder ins Geschäft. Ein  fünkchen Hoffnung keimte wieder auf.  Leider verlor ein völlig entkräfteter Marvin das Spitzenspiel und auch Steffen, so dass aus dem 4 : 5 ein 4 : 7 wurde. Chris und Tim besiegelten dann die 4 : 9 Niederlage und aus dem Aufstieg in die Bezirksliga wurde nichts.

 

 

 

 

Zu dem Pokalspiel gegen den Liga- Konkurrenten ging es nach Vallstedt.Marvin,Steffen und Tim sollten die Hürde eigentlich problemlos schaffen, aber Pokalspiele haben halt ihre eigene Gesetze.

Aber unsere drei wollten mit macht nach Vöhrum und das stellten sie beeindruckend unter Beweis. Steffen ( 3 ) , Marvin ( 2 ) nur Tim ließ sich vom Pokalfieber anstecken, war ein wenig nervös und verlor beide Spiele. Mit diesem 5 : 2 Sieg im Gepäck ging es von Vallstedt zum Punktspiel nach Vechelde.

Konditionsstark brannten sie gegen den Tabellendritten ein wahres Feuerwerk ab.Wir wieder ohne Asche und Mark, dafür mit Thorsten und Lasse und Vechelde in Bestbesetzung. Zweiter gegen Dritter , die Zeichen standen auf Spannung.

Doch dann ging es im Eilverfahren. Steffen/Thorsten verloren zwar ihr Doppel, dafür machten Marvin/Tim und Christian /Lasse  die 2 : 1 Führung. Marvin , eh keine Frage und Steffen , wird von Spiel zu Spiel wieder stärker, Tim , locker 3 : 0 ,nur der Oldie Christian mußte Federn lassen.Dafür revanchierten sich Thorsten und Lasse , der Herrn Stöter in fünf nach hause schickte.

Obwohl sich die Vechelder um 100 % gegenüber dem Hinspiel steigerten gab es einen eindrucksvollen 9 : 2 Sieg .

Nach einem kleinen Motivationstief ist die Mannschaft wieder voll auf Kurs. vor allem haben die beiden Youngster , Tim und Lasse richtig Spass gemacht.