Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

August 2022
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Suchen

Besucher TTC

Heute 5

Gestern 20

Woche 54

Monat 399

Insgesamt 145378

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Atzum mussten wir ohne unser oberes Paarkreuz auskommen, aber das sollte der Spielfreude und der Motivation des TTC Sextett in keinster Weise abträglich sein.

Und es ging auch gleich gut los, denn die beiden " Leichtgewichte " Benny/Fabian brachten uns mit 1 : 0 in Front. Dann unterlagen trotz gutem Spiel Marco/Marvin sowie unser Zukunfstdoppel Lasse/Gidion. Leider bekommen die beiden ihre PS einfach nicht auf den Tisch. Dieser Punkt war eigentlich eingeplant, da Marco sowie Benny einen super schweren Stand gegen die Topleute des Tabellenführers hatten. Obwohl beide richtig gut spielten gingen Spiele  knapp weg. Somit ging der Tabellenführer schnell mit 4 : 1 in Front und das Spitzenmatch schien gelaufen.

Marvin , hatte einen Sahnetag, während Lasse wohl einen seiner schwächsten Tage erwischte. 2 : 5. Wenn jetzt noch was gehen sollte musste mal wieder das " Untere Paarkreuz " die Kohlen aus dem Feuer holen; und das taten sowohl Fabi und Gid mit ihren glatten 3 : 0 Siegen .  4 : 5. Jetzt war auf einmal richtig Dampf im Match, die Jungs glaubten an sich und " oben " brannten Marco und Benny. Doch beide verloren super super unglücklich und super super knapp. So viel Pech wie die beiden TTC er hatten tat schon richtig weh. 4 : 7. Aber egal. Marvin machte da weiter wo er im ersten Spiel aufgehört hatte und Lasse kam so langsam  in Fahrt. Nur noch 6 : 7. Auch Fabi ließ nichts zu ;glatt 3 : 0 und es stand 7 : 7. Im letzten Einzel des Tages lag es nun an Gid uns in  Führung zu bringen. Trotz der grossen Nervlichen Anspannung spielte der Youngster richtig gut, aber das nötige Fortune fehlte. Netz und weg , während beim Gegner die selben Bälle auf den Tisch fielen. Richtig richtig schade, aber so ist das Tischtennisleben und es stand 8 : 7 für die Gäste.

Nun konnten  Benny/Fabian zeigen was sie drauf haben. Vielleicht Konditionel nicht auf dem Top - Level aber mit zwei super Händchen ausgestattet wollten die beiden das Unentschieden unbedingt holen. Es war ein Doppel auf höchstem Niveau und spannend bis zum letzten Ball.

15: 17/13:11/12:10/11:9 für unser Dreamteam. 

Ein spannendes , teilweise hochklassiges Spiel ging nach vier Stunden mit einem 8 : 8 Unentschieden zu Ende. Dadurch ist Atzum Meister und somit Aufsteiger in die Landesliga. Unseren herzlichen Glückwunsch. 

Leider fehlte uns das quäntchen Glück und die ein oder andere Traningseinheit, sonst wäre gegen den Tabellenführer locker ein Sieg drin gewesen.