Anmeldung

Redakteure

Neuste Kommentare

Suchen

Besucher TTC

Heute 0

Gestern 36

Woche 208

Monat 1192

Insgesamt 68627

Endspurt!

Plakat NeuhausDas Zittern geht weiter: Tischtennis-Landesliga-Aufsteiger Berkum hat es verpasst, sich mit einem Heimsieg gegen die Tischtennis-Freunde Wolfsburg zumindest die Teilnahme an der Abstiegsrelegation zu sichern. Der TTC unterlag 4:9 – auch, weil er gleich vier von fünf Fünsatz-Krimis verlor. „Das hat nicht nur mit Pech, sondern auch mit fehlendem Training zu tun. Die Niederlage war aber zu deutlich“, bilanzierte Berkums Spieler Lukas Duda.

TTC Berkum – TTF Wolfsburg 4:9 (23:30). Im Hinspiel überraschte der Aufsteiger noch mit einem 9:7-Triumph. Doch in eigener Halle fruchtete es auch nicht, dass der TTC nach einer zuletzt mageren Ausbeute seine Doppel umgestellt hatte – nur Jens Obst und Fabian Spatz gewannen. Wie viel Selbstvertrauen sich Obst beim Turniersieg in Badenstedt geholt hatte, unterstrich er auch im Einzel. Berkums Nummer zwei fegte seine Gegner im oberen Paarkreuz mit 3:0 vom Tisch. „Jens hat überragend gespielt. Er ist von Anfang an aggressiv auf die Bälle draufgegangen und hat einige sehenswerte Vorhand-Abklapp-Schläge gezeigt“, lobte Teamkollege Lukas Duda.

Der fuhr bei seinem 3:2-Sieg gegen Wolfsburgs Routinier Bernd Hollas Berkums einzigen Fünfsatz-Erfolg ein – mit 14:12 gewann er den Krimi in der Verlängerung. „Mein Gegner hat zwar die sehenswerten Topspin-Duelle im fünften Satz gewonnen, aber er hatte dafür extreme Probleme mit meinen Aufschlägen“, stellte Duda fest.

Jan Fichtner hingegen erwischte ausgerechnet im Saisonendspurt „seinen schlechtesten Tag der gesamten Saison“, sagte Duda. Der erkältete Benjamin Weiß kämpfte zwar gut, verlor aber zweimal bitter mit 2:3. Und Fabian Spatz brachte seine 2:1-Führung gegen Youngster Lennart Bullerdiek nicht ins Ziel.

Nun müssen die Berkumer im Saisonfinale und Kellerduell gegen den SSV Neuhaus II mindestens einen Punkt holen, um garantiert nicht direkt abzusteigen. Dass Verfolger Vechelde sein Saisonfinale gegen den Tabellensechsten Torpedo Göttingen II verliert, darauf wollen sich die Berkumer nicht verlassen. „Die Vechelder haben schon beim 7:9 gegen den Dritten Jembke gezeigt, dass sie noch richtig wollen“, sagt Duda. Sein Team habe nun zwei Sonderschichten anberaumt: Am Montag hat das komplette Team zusammen trainiert, am Freitag folgt eine zweite Einheit.

Spiele: Jan Fichtner/Lukas Duda – Ireneusz Miklis/Nils Baartz 1:3, Sascha Henke/Benjamin Weiß – Timo Stein/Pascal Preis 1:3, Jens Obst/Fabian Spatz – Bernd Hollas/Lennart Bullerdiek 3:1, Henke – Miklis 1:3, Obst – Stein 3:0, Fichtner – Baartz 0:3, Weiß – Preis 2:3, Spatz – Bullerdiek 2:3, Duda – Hollas 3:2, Henke – Stein 0:3, Obst – Miklis 3:0, Fichtner – Preis 2:3, Weiß – Baartz 2:3.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren