Anmeldung

Redakteure

JEvents Calendar

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Suchen

Besucher TTC

Heute 2

Gestern 34

Woche 177

Monat 543

Insgesamt 82411

Nervenstärke bewiesen: TTC Berkum gewinnt Marathonmatch

 
Nach zwei Auftaktniederlagen hat sich der TTC Berkum eindrucksvoll zurückgemeldet und am letzten Sonntag nach vier Stunden Spielzeit einen Big Point im Abstiegskampf gesetzt. Beim Konkurrenten von den Tischtennisfreunden aus Wolfsburg überzeugte die Truppe um Mannschaftsführer Sascha Henke durch Teamgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung.

TTF Wolfsburg - TTC Berkum 7:9 (35:35)

Vor der Auswärtsfahrt war der Berkumer Sechs klar, dass man in Wolfsburg schon etwas mitnehmen muss, um nicht von Beginn an ganz unten drin zu stehen. Die Gastgeber hatten letzte Saison die Klasse durch die Relegation gehalten, sodass sich der Aufsteiger zuvor durchaus etwas ausgerechnet hatte. Trotz dreier starker Doppel konnte erneut nur Doppel 3 um Jan Fichtner und Lukas Duda komplett überzeugen und warte mit dem 1:2 ihre weiße Weste. "Normalerweise sind wir gut genug um nach den Doppeln in Führung zu gehen", stellte Lukas Duda anfangs fest. Trotz des erneuten Rückstandes nach den Doppeln blieben die Berkummer diesmal ruhig und führten nach den nächsten vier Einzeln mit 5:2. "Vor allem die Leistung von Benjamin Weiß muss man hervorheben, der nach seiner Nachtschicht schon um 10:30Uhr wieder an der Platte stand und uns mit 5:2 in Front brachte", lobte Duda seinen Teamkameraden. Den Schwung der Führung konnten die Gäste allerdings nicht mitnehmen und lagen auf einmal mit 5:7 hinten. "In der dieser schwierigen Phase gewinnen wir diesmal die Schlüsselspiele, da Jan Fichtner zwei Matchbälle abwehrt und sein Einzel gewinnt. Ebenso nervenstark zeigte sich Lukas Duda, der einen 0:2 Rückstand in einen Sieg umwandelte", war Kapitän Sascha Henke glücklich über die wichtigen Erfolge seiner Mannschaftskameraden. Die entscheidenden Punkte zum Sieg machte der TTC ebenfalls durch Nervenstärke perfekt, denn Fabian Spatz sowie das Abschlussdoppel Obst/Henke gewannen über die volle Distanz. "Heute haben wir durch unseren enormen Teamgeist und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zwei sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg geholt", bilanzierte Jens Obst hocherfreut.
 
Spiele: Miklis/Baartz - Weiß/Spatz 3:1, Stein/Preis - Henke/Obst 3:1, Hollas/Bosenick - Fichtner/Duda 2:3, Stein - Obst 0:3, Miklis - Henke 1:3, Preis - Fichtner 1:3, Baartz - Weiß 2:3, Hollas - Spatz 3:2, Bosenick - Duda 3:1, Stein - Henke 3:2, Miklis - Obst 3:1, Preis - Weiß 3:0, Baartz - Fichtner 2:3, Hollas - Duda 2:3, Bosenick - Spatz 2:3, Miklis/Baartz - Henke/Obst 2:3.
Bericht von Lukas Duda